Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Polizei stoppt Geisterfahrer

Rostock Polizei stoppt Geisterfahrer

Der 39-Jährige, der auf der B 105 nahe des Warnowtunnels bei Rostock in die falsche Richtung fuhr, wurde durch das Navigationssystem falsch geleitet.

Rostock. Der Sicherheits- und Leitwart des Warnowtunnels auf der A 19 bei Rostock hat in der Nacht zu Sonntag einen Geisterfahrer gemeldet. Nach Angaben der Polizei hat der Fahrer sich der Mautstelle von der A 19 herkommend genähert, wendete und fuhr die B 105 in verkehrter Richtung zurück.

Der 39-jährige Fahrer gab an, durch das Navigationsgerät fehlgeleitet worden zu sein. Der Mann muss nun ein Bußgeld zahlen. Da die Strecke zur Nachtzeit wenig frequentiert ist, kam glücklicherweise niemand zu Schaden.



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostock rüstet auf: Immer mehr private Waffen

Zahl der Waffenscheine steigt stark / Polizei besorgt über Entwicklung