Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Post vom Präsidenten

GUTEN TAG LIEBE LESER Post vom Präsidenten

So ein Hilfegesuch ereilt uns auch nicht alle Tage: Ein Präsident bittet uns um streng vertrauliche Informationen. Er sucht einen Mann. Irgendwo in Rostock soll der wohnen.

So ein Hilfegesuch ereilt uns auch nicht alle Tage: Ein Präsident bittet uns um streng vertrauliche Informationen. Er sucht einen Mann. Irgendwo in Rostock soll der wohnen. Und wir wüssten, wo. Normalerweise würden wir solche Infos nie rausrücken. In diesem Fall haben wir aber gern eine Ausnahme gemacht. Denn was zwielichtig erscheint, ist tatsächlich eine gute Sache:

Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche hat in der OZ die Geschichte von Hans-Ulrich Kalweit gelesen. Der 69-Jährige ist mit der „Sea-Eye“ aufgebrochen, um vor der Küste Libyens Menschen aus Seenot zu retten. Das hat Nitzsche so beeindruckt, dass er Kalweit spontan einen Lobbrief schicken wollte, nur wusste er nicht wohin. Wir halfen, damit seine Zeilen den richtigen Adressaten erreichen. Für Sie lüften wir das Briefgeheimnis: Kalweit sei „ein echtes Rostocker Vorbild“, das „menschliche Größe beweist“, schreibt Nitzsche. Dem können wir uns nur anschließen: Hans-Ulrich Kalweit hat mit der „Sea-Eye“-Crew mehr als 1300 Menschen vor dem Ertrinken bewahrt. Gerade ist er zurückgekehrt in die Heimat und quasi schon wieder auf zu neuen Ufern. Diesmal heuert Kalweit auf einem Schiff von Greenpeace an. Wir ziehen den Hut vor so viel selbstlosem Engagement und wünschen gute Fahrt!

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Heim-WM
Bundestrainer Marco Sturm glaubt an eine erfolgreiche Heim-WM.

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.