Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Pyro-Games: Feuerwerk über dem Iga-Park
Mecklenburg Rostock Pyro-Games: Feuerwerk über dem Iga-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 27.08.2018
Mehrere Tausend Besucher verfolgten am Sonnabend die „Pyro Games“ im IGA-Park in Rostock. Dieses Foto hat uns OZ-Leser Peter Lehmann zugeschickt. Quelle: Peter Lehmann
Rostock

Die „Pyro Games“ haben eine überaus treue Fangemeinde. Und die Fans kamen am Sonnabend wieder zahlreich in den Iga-Park, um den Wettstreit der Feuerwerker mitzuerleben, egal ob mit dem Fahrrad aus dem benachbarten Lichtenhagen oder viele Kilometer mit dem Auto aus der Prignitz in Brandenburg.

Mehrere Tausend Besucher verfolgten am Sonnabend die „Pyro Games“ im IGA-Park in Rostock – trotz des wechselhaften Wetters. Drei Feuerwerker traten mit ihren Choreografien gegeneinander an.

Mehrere Tausend Besucher verfolgten das Spektakel am Himmel über dem Park, auch wenn der eine oder andere Schauer das Vergnügen ein wenig trübte. Zum Höhepunkt, dem Feuerwerk selbst, hatte sich der Regen dann aber verzogen.

„Der Weg lohnt sich immer wieder. Wann bekomme ich schon mal ein professionelles Feuerwerk zu sehen“, sagt Harry Nowack (49) aus der Prignitz. Sonst sei er nach Schwerin gefahren, in diesem Jahr passe ihm der Termin in Rostock besser.

Einen deutlich kürzeren Weg hatten die beiden Freundinnen Vera Strohschein und Ilona Lisko aus Lichtenhagen. Die „Pyro Games“ machten inzwischen schon das zwölfte Mal Station in Rostock und Ilona Lisko verpasste keine einzige Show. „Das ist schon eine ganz besondere Atmosphäre.“ Das bisschen Regen könne sie jedenfalls nicht abschrecken.

Rahmenprogramm mit Live-Musik und Feuershow

Die richtige Bekleidung und auch wärmende Decken hatte Maria Ulbrich nach dem Wetterbericht vorsorglich eingepackt. Mit der ganzen Clique kam sie von der Insel Rügen. Fünf Mal hat die 28-Jährige schon die Pyro Games besucht. „Die Abwechslung zwischen den Feuerwerken macht den besonderen Reiz aus.“

Der Abend im Iga-Park hatte für Sandy Herrmann aus Stralsund eine besondere Bedeutung. Genau vor einem Jahr hatten Freunde zu ihrer Hochzeit ein Feuerwerk organisiert und die lud sie nun zum Dank nach Rostock ein. Feuerwerke haben für sie eine besondere Faszination. „Man soll doch den Moment leben. Und das drückt ein Feuerwerk gut aus.“

Schon ab 18 Uhr füllte sich der Iga-Park und bis zum Einbruch der Dunkelheit musste die Zeit ja überbrückt werden. So hatte der Veranstalter ein dreistündiges Rahmenprogramm mit Live-Musik, Feuer- und Lasershow auf die Beine gestellt.

„5-4-3-Feuer frei“

Nach Sonnenuntergang kam dann der Höhepunkt, auf den alle Zuschauer warteten. Drei preisgekrönte Feuerwerker stellten sich in diesem Jahr dem Publikum mit ihren Choreografien aus Musik mit Knall- und Leuchteffekten. Jürgen Matkowitz ist Inhaber der Firma „Apollo art of laser & fire“ und seit Anbeginn der „Pyro Games“ fester Bestandteil der Crew. „Ich vertraue auf meine Erfahrung und hoffe, damit den Geschmack der Gäste zu treffen“, hatte er im Vorfeld der Show gesagt. Seine Gegner im Wettstreit um den Pokal waren an diesem Abend „Feuerwerke Kürbs“, auch schon mehrfach bei den „Pyro Games“ am Start, und Mark Schmidts Firma „MSK Pyrotec“ aus Wettin.

„5-4-3-Feuer frei“, das Stammpublikum kennt natürlich den Countdown. Für das Feuerwerk war zeitweise auch die Straße zwischen Schmarl und Groß Klein in Höhe des Parks gesperrt. Nacheinander brannten dann die Pyrotechniker ihr Feuerwerk ab, dicke Rauchschwaden zogen durchs Gelände.

Auf der „Pyro-Games“-Facebook-Seite entschied das Publikum über den Sieger. Jürgen Matkowitz war es dann, der mit „Apollo art of laser & fire“als Sieger verkündet wurde. „Feuerwerke Kürbs“ landeten hinter „MSK Pyrotec“ Wettin auf Platz drei.

Thomas Niebuhr

Verbandsliga: Aufsteiger bleibt auch am zweiten Spieltag unbesiegt. Beim 1:1 in Boizenburg verpasst der FSV aber drei Punkte.

27.08.2018

Rand-Rostockern feiern klaren Erfolg in Bützow. Beim 5:0 erzielt Georg Schumski drei Tore.

27.08.2018

Mit welchen Konzert verbinden Sie besondere Erinnerungen? Schreiben Sie uns!

27.08.2018