Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock RFC-Jungs drehen nach Pause auf
Mecklenburg Rostock RFC-Jungs drehen nach Pause auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.03.2013

Die Kicker beider Teams wirkten in der ersten halben Stunde noch vom kühlen Wind eingefroren. Ein wenig überraschend fiel in der 38. Minute die Führung für den GSV. Marvin Stark überwand RFC-Keeper Niklas Grundmann, der mit den Fingerspitzen noch am Ball war, das Gegentor aber nicht verhindern konnte. Mit Wut im Bauch begannen die Rostocker den zweiten Abschnitt. Es war ihnen anzumerken, dass sie sich mehr vorgenommen hatten. Schon nach 52 Minuten gelang dem RFC der Ausgleich. Mittelfeldspieler Erik Heiland spielte einen langen, diagonalen Pass auf Stürmer Marvin Mihajlovic, der den Ball überlegt ins Tor einschob. Die gleiche Kombination, nur umgekehrt, gab es beim 2:1 der Gastgeber. Die Flanke von Mihajlovic verwertete Heiland per Direktabnahme. Heiland traf noch ein weiteres Mal ins Tor, allerdings wurde das Tor zum Ärger des RFC-Trainers Volker Lorenz aufgrund einer Abseitsstellung abgepfiffen. Der Coach hatte in der 72. Minute jedoch wieder Grund zur Freude. Eike Lenz traf nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung zum 3:1. Greifswald konnte in der Schlussphase nichts mehr entgegensetzen. „Der Gegner hat gut dagegen gehalten, doch wir gehen als verdienter Sieger vom Platz“, resümierte Lorenz.

Platznachbar FC Förderkader siegte bei Eintracht Schwerin mit 2:1, während der SV Warnemünde 3:6 gegen Anker Wismar verlor.

jw

Anzeige