Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
RSAG und Rebus wollen Kritzmower in den Bus locken

Rostock RSAG und Rebus wollen Kritzmower in den Bus locken

Die Nahverkehrsunternehmen wollen die Linien aus den Umlangemeinden in die Stadt Rostock attraktiver machen. Die Busse sollen häufiger fahren.

Voriger Artikel
„Niki“-Pleite: Aida muss 990 Flüge umbuchen
Nächster Artikel
Reinke stellt im Seebad aus

Ein besseres Busangebot soll die stark befahrene Satower Straße vom Autoverkehr entlasten.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Mit dem Bus nach Rostock zu fahren ist unattraktiv, sagen viele Bewohner von Kritzmow und Stäbelow. Die Nahverkehrsunternehmen Rostocker Straßenbahn AG und Rebus planen, das Angebot zu verbessern. Die Busse sollen häufiger fahren und an der Mensa an die Straßenbahn angebunden werden. 

Grundsätzlich sei es richtig an dieser Stelle den Nahverkehr auszubauen, erklärt Kritzmows Bürgermeister Leif Kaiser mit Blick auf die stark befahrene Satower Straße. „Wenn wir die Taktdichte erhöhen, ist das für die Kunden eine interessante Strecke“, sagt RSAG-Vorstand Jan Bleis. An der Mensa gebe es seit 15 Jahren einen ausgebauten Verknüpfungspunkt zur Straßenbahn. Gemeinsam mit den Rebus-Kollegen sieht Bleis hier Möglichkeiten, zusätzliche Kunden zu gewinnen. Jörg Heger, Rebus-Leiter Betrieb und Verkehr, bestätigte die gemeinsamen Bemühungen, diese Rostocker Umland-Strecke attraktiver zu gestalten.

Niebuhr Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Endspurt im Ringen um Fusionen
Das Gebäude des Amtes Landhagen in Neuenkirchen

Acht Gemeinden des Greifswalder Umlands haben den Vertragsentwurf für eine Großgemeinde Landhagen erarbeitet. Dazu gehört Wackerow, das auch Teil Greifswalds werden kann. Entschieden ist nichts, aber die Zeit drängt.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.