Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rad-Talente des PSV fahren vorne mit
Mecklenburg Rostock Rad-Talente des PSV fahren vorne mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.06.2017
Max-David Briese (grüner Helm) vom PSV Rostock wurde Zweiter im U-15- Rennen und hatte am zweiten Renntag Sturzpech. Quelle: Foto: Robert Haberer
Schwaan

Der zweite Renntag endete für Max-David Briese mit einer Schrecksekunde. In der letzten Kurve vor dem Ziel rutschte das U-15- Talent des PSV Rostock weg und stürzte – alle Hoffnungen auf den Sieg beim Radrennen „Rund um Schwaan“ waren geplatzt. Nach kurzer ärztlicher Versorgung gab es aber schnell Entwarnung. „Das ist natürlich ein Wermutstropfen, aber zum Glück hat er sich nicht schwerwiegend verletzt – nur eine Prellung und ein paar Schürfwunden“, war Radsport-Abteilungsleiter Ulrich Kiele erleichtert. Pechvogel Max gehörte trotz des schmerzhaften Ausrutschers beim zweitägigen Rennen in Schwaan zu den erfolgreichsten Talenten des veranstaltenden PSV Rostock.

Tags zuvor hatte sich Max nach gut 35 Kilometern im Sprint lediglich dem starken Benet Metz (RG Hamburg) geschlagen geben müssen. Den Sprung aufs Treppchen schaffte als Dritter Max’ Teamkollege Cedric Stein. Am Sonntag verpasste der junge Rostocker den Sieg nur denkbar knapp: Im Sprint kurz nach dem Sturz von Max-David Briese hatte Cedric erneut das Nachsehen gegen Benet Metz. „Da haben wir uns leider zwei Eigentore geschossen, weil wir nicht aufgepasst haben und der Hamburger wegfahren konnte“, urteilte Kiele. Arved Huckstorf komplettierte das insgesamt gute Abschneiden der Rostocker U-15-Talente mit einem sechsten und einen siebten Platz. Im U-13-Rennen verpasste Johan Til Lemcke als Vierter das Siegerpodest nur knapp. „Wir haben uns insgesamt gut geschlagen“, resümierte Kiele.

Das galt vor allem auch für Marc-Leon Pekrahn, der als U-17-Fahrer in den U-19-Rennen einen zweiten und einen dritten Platz belegte. Pekrahn, Cedric Stein und Max-David Briese sollen in zwei Wochen bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften in Hessen starten. „Hoffentlich ist bis dahin alles wieder in Ordnung“, sagt Ulrich Kiele mit Blick auf Sturz-Pechvogel Max.

Die Siege in den Eliterennen gingen bei den Männern an Lucas Carstensen (Harburger RG) und Halvard Schommartz (Bike Market Team). Bei den Frauen war Lisa Robb (RSV Speiche) die überragende Fahrerin und fuhr an beiden Tagen die Siege ein.

Insgesamt waren in Schwaan pro Renntag rund 200 Sportlerinnen und Sportler aus zwölf Bundesländern am Start. „Wir können sehr zufrieden sein. Auch von den Teilnehmern gab es für die Rennstrecken und den organisatorischen Rahmen sehr viel Lob“, freute sich Uli Kiele nach der dritten Auflage des PSV-Radrennens.

Ergebnisse: www.herzog- sport.de

Sönke Fröbe

Mehr zum Thema

Fußball-Landesliga auf der Zielgeraden / FC Anker II in Ribnitz-Damgarten

09.06.2017

Fußball-Landesliga auf der Zielgeraden / FC Schönberg II im Palmberg-Stadion

09.06.2017

Das Gäste-Team hatte nur elf Spieler im Kader

12.06.2017
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 15: Die Heinrich-Hoffmann-Schule - Wo Schule wieder Spaß machen soll

Heinrich- Hoffmann-Schule legt Förder- schwerpunkt auf kranke Schülerinnen und Schüler.

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Anzeige