Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Radsport-Idol Jens Voigt zu Gast bei der OSTSEE-ZEITUNG

Rostock Radsport-Idol Jens Voigt zu Gast bei der OSTSEE-ZEITUNG

Der Mecklenburger plaudert Freitag über seine Zeit auf und neben dem Rennrad

Voriger Artikel
Polizei fahndet per Video nach Bier-Räuber
Nächster Artikel
Ratten zwischen Imbissbuden: Bahn lässt Köder auslegen

Sympathisch, bodenständig und kommunikativ: Jens Voigt ist am kommenden Freitag Talk-Gast bei der OSTSEE-ZEITUNG.

Quelle: Getty Images

Rostock. Jens Voigt gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Sportlern in Deutschland: Der Ex-Radsport-Profi ist am kommenden Freitag, 24. Juni, um 18 Uhr Gast im Medienhaus der OSTSEE- ZEITUNG (Richard-Wagner-Straße 1a). Eine Woche vor dem Start der Tour de France plaudern der geschäftsführende Redakteur der OZ, Alexander Loew, und Sportchef Christian Lüsch mit dem 44-jährigen Radsport-Idol, der 17 Mal bei der Frankreich-Rundfahrt an den Start ging und damit zu den Rekordteilnehmern gehört.

Karten für den OZ-Sporttalk mit Jens Voigt am Freitag, 24.Juni, um 18 Uhr gibt es zum Preis von acht Euro (mit OZ- Abokarte fünf Euro) im OZ-Medienhaus am Rostocker Steintor (R.-Wagner-Straße 1a).

Voigt, der in Grevesmühlen geboren wurde, in Dassow aufwuchs und mit seiner Frau und sechs Kindern in Berlin lebt, ist dem Radsport auch nach dem sportlichen Karriereende treu geblieben – er ist als Berater des US-Radsportunternehmens Trek aktiv und wird bei der Tour als Kommentator des US-Fernsehsenders NBC aktiv sein. Außerdem hat er ein Mode- label („Shut up legs“, übersetzt: „Beine, seid still“) gegründet, mit dem er international erfolgreich ist. Im Juli erscheint seine gleichnamige Biografie.

Gestern noch hat „Voigte“ sein Haus in Berlin renoviert und umgeräumt. „Wenn die Arbeit hier erledigt ist, freue ich mich auf das Treffen mit den Lesern der OZ“, sagte Jens Voigt gestern.

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Veranstaltung aus dem OZ-Studio ins deutlich größere OZ-Café im Medienhaus am Steintor verlegt.Der Einlass für die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr über den Eingang Richard-Wagner-Straße 1a. clü

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
OZ-Forum zum Teepott: Verkauf des Grundstücks spaltet Warnemünder

Niemand im Teepott zweifelte an, dass Warnemündes wertvollstes Denkmal saniert und als Müther-Bau erhalten werden muss.