Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rassig und schön seit zehn Jahren
Mecklenburg Rostock Rassig und schön seit zehn Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.08.2013
Schmarl

Die Rassehundeausstellung feiert Geburtstag: Am 7. und 8. September findet in der Hansemesse Schmarl die zehnte Auflage statt. 1897 Hunde aus 240 Rassen zeigen sich dem Publikum und dem 50-köpfigen internationalen Richterteam. Am Sonntagabend entscheidet sich der Wettstreit um den schönsten Hund. Der darf den Titel „Best in Show“ (Bester der Schau) mit nach Hause nehmen.

„An jedem Tag präsentieren sich fünf Rassen nach dem System der Fédération Cynologique Internationale (FCI). Das heißt, dass jede Rasse nur einen Tag lang zu sehen ist“, erklärt Ausstellungsleiterin Peggy Rewitz. Die FCI ist der größte internationale Dachverband der Züchter und systematisiert die durch sie anerkannten Hunderassen durch Aufteilung in Gruppen und Sektionen, die mitunter nochmals unterteilt sind.

Bei der Rassehundeschau können die Besucher auch vieles für ihren eigenen vierbeinigen Liebling erwerben. Neben Klassikern wie Halsbändern und Hundespielzeug haben die zahlreichen Aussteller auch Ungewöhnliches im Gepäck. So bietet der Futtermittelhändler Jörg Rickmann aus Rostock etwa Hundeeis an. „In den Geschmacksrichtungen Lachs und Rind“, sagt er lächelnd. Hundeeis enthalte keinen Zucker, das sei entscheidend für sein Produkt. Händler und Züchter sind nicht die Einzigen, die während der Show alle Hände voll zu tun haben. „60 Ehrenamtler helfen uns während der Präsentation. Sie stellen Impfpässe aus, arbeiten im Ausstellungsbüro oder leisten Kötteldienst, wenn doch mal ein Malheur passiert“, erklärt Kathrin Schiemann-Renner von der Messe- und Stadthallengesellschaft.

Erstmals bei der Hundemesse dabei ist der Rostocker Tierschutzverein. Unter dem Motto „Nimmst Du mein Tier, nehm ich Dein Tier“ wollen die Tierfreunde Kontakte knüpfen, damit weniger Tiere ausgesetzt werden. „Es ist eine kostengünstige Alternative zu Tierpensionen in der Urlaubszeit. Es können sich aber auch Leute melden, die testen wollen, wie es ist, ein Tier zu halten“, sagt der Vorsitzende Wolfgang Horn.

25 000 Besucher kommen durchschnittlich jedes Jahr zur Schau. „Mit der diesjährigen werden wir dann insgesamt mehr als 30 000 Hunde ausgestellt sowie mehr als eine Viertelmillion Besucher empfangen haben. Und es wurde noch keiner gebissen“, sagt Schiemann-Renner stolz.

Karsten Wilke

Anzeige