Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Regenfolgen: Amt fällt tote Bäume

TORFBRÜCKE Regenfolgen: Amt fällt tote Bäume

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Stadtforstamtes in diesem Jahr ist die Aufarbeitung von Schäden, die durch das Hochwasser des Jahres 2011 in der Rostocker Heide entstanden sind.

Voriger Artikel
Gorilla aus Darwineum wird Werbestar
Nächster Artikel
Hansa: Fascher verspricht Klassenerhalt

Forstarbeiter Peter Schiweck arbeitet an der Beseitigung von Totholz.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Torfbrücke. Besonders stark betroffen waren die seenahen Forstgebiete.

Durch Begehungen wurde inzwischen der Schadensumfang festgestellt. Der Frühling wird zeigen, welche weiteren Bäume noch betroffen sind. „In den Revieren des Stadtforstamtes haben wir etwa 11 000 Festmeter Totholz. Selbst so stabile Bestände wie die Buchen haben das lange Stehen im Wasser nicht überstanden“, sagt Revierförster Stefan Schlüter.

Mit einem Schabeisen zeigt er, dass unter einer gesund aussehenden Buchenrinde bereits die Kennzeichen des Sterbens zu sehen sind. Das Revier Torfbrücke, für das Stefan Schlüter verantwortlich ist, wurde durch die Überflutungen am stärksten betroffen. 9 000 Festmeter Holz sind abgestorben. Der tote Buchen- und Eschenbestand muss total gefällt werden. Überall sind schon rote Punkte, das Kennzeichen für die Fälltrupps zum Einschlag, an den betroffenen Bäumen zu sehen.

Entlang der Wiedortschneise sind bereits die Kettensägen und die Schlepper der Mitarbeiter des Forstamtes zu hören. Sie werden in den nächsten Tagen Verstärkung durch die Firma Pragst aus Torfbrücke bekommen. „Wegen der einsetzenden Nestbautätigkeit der Vögel, voraussichtlich noch diesen Monat, müssen wir uns eilen. Nach Beräumung der Flächen wird wieder aufgeforstet“, sagt Revierförster Schlüter. Jürgen Falkenberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves machen Aufstieg perfekt

Mit 94:87 haben die Rostocker Basketballer Iserlohn im entscheidenden Spiel um den Einzug in die zweite Liga geschlagen.