Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rekord: Jahresköste bringt 57 000 Euro
Mecklenburg Rostock Rekord: Jahresköste bringt 57 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.10.2017
Stadtmitte

Die Rostocker Kaufmannschaft hat gestern bei ihrer Jahresköste (Festmahl) im Hotel Sonne die Rekordsumme von 57000 Euro gesammelt. Nach historischem Brauch kommen die Kaufleute aus der Hansestadt zusammen, um Kontakte zu pflegen, den Wirtschaftsstandort zu fördern und Geld für soziale und kulturelle Zwecke zu sammeln. Dabei wird auch auf Stil und Etikette geachtet: Frack oder Smoking sind Pflicht – und Frauen in der Männerrunde nicht zugelassen. Seit der Neugründung der Jahresköste im Jahr 1994 kamen insgesamt mehr als 700000 Euro Spenden zusammen.

„Dankeschön für dieses unglaubliche Engagement“, sagt Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) in seiner Rede beim Empfang im Rathaus. Rund 260 Gäste haben sich hier versammelt – auch das ist ein Rekord. Besonders freut sich der OB darüber, mit Olaf Scholz (SPD), dem Ersten Bürgermeister Hamburgs, „einen Hanse-Verbündeten begrüßen zu dürfen“, so Methling. Auch Gastredner Scholz spricht aufgrund der Vergangenheit von einer mentalen Verbindung zwischen Rostock und Hamburg. Dann blickt er nach vorne: „Wir müssen unsere Vorteile als Küstenstädte gemeinsam nutzen.“

Beim Empfang im Rathaus sind die Damen noch dabei. Der sogenannte Öllermann René Geschke (Rostocker Presse- und Printzentrum) sorgt für gute Stimmung, als er die Vorteile Rostocks aufzählt und unter anderem sagt: „Unser Strand ist attraktiver als der in Barcelona – und manche behaupten das auch von unseren Frauen.“

Geschke fordert die Herren auf, beim folgenden Festmahl mit Ochsenschwanzsuppe und Rippenbraten sehr großzügig zu spenden. Der Hauptteil der Summe, 25000 Euro, geht in diesem Jahr an die fünf Freiwilligen Feuerwehren Rostocks. Bereits am Donnerstag lud Geschke die Kaufleute zu einem Termin bei den ehrenamtlichen Rettungskräften in Stadtmitte ein. „Sie brauchen neue Fitnessgeräte, Laptops und eine funktionale Schulungstafel“, sagt Geschke. Zwar sorge die Stadt für die Ausrüstung der Wehren, aber es fehle an vernünftigem Trainingsmaterial, um den Umgang damit einzuüben.

Geschke ermuntert die Damen, ihren Herren für die Spende moralische Unterstützung zu geben. „Denn sollte Weihnachten der Baum brennen, ist Hilfe immer gut.“ Der Saal lacht. Danach gehen die 152 Herren zu ihrem Festmahl ins Hotel Sonne und die 101 Damen fahren zum Lokal Carlo 615, wo sie sich unter anderem auf eine kulinarische Weltreise begeben.

Geschke hat sich in seiner Funktion als Öllermann viel vorgenommen für den Abend: „Ich werde denen so einpeitschen. Die machen hier gute Geschäfte, dann können sie auch viel geben.“ Dass er sein Ziel von 70000 Euro nicht erreichen würde, war ihm vorher klar, sagt er. Aber immerhin erreichte er eine höhere Summe als in den beiden Vorjahren: Hier waren es bereits jeweils mehr als 50000 Euro.

André Wornowski

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige