Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rekord: Nie blieben mehr Gäste über Nacht
Mecklenburg Rostock Rekord: Nie blieben mehr Gäste über Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Stadtmitte

Das erfreuliche Ergebnis zeigt sich auch in rund 637 000 Ankünften — ein Wachstum von 7,3

Prozent. „Rostock gelingt es immer mehr, mit seinen Stärken zu punkten“, sagte Fromm gestern.

Mit der Stadt, dem Seebad Warnemünde und dem Erholungsgebiet Rostocker Heide könnten viele Urlauberinteressen bedient werden, erklärt der Leiter der Tourismuszentrale. Natürlich profitiere Rostock aber auch vom Trend zu Städtereisen und davon, dass die Deutschen verstärkt Urlaub im eigenen Land machten. Erfasst werden in der Statistik nur Übernachtungen in Betrieben mit mehr als acht Betten.

Rechnet Fromm Ferienwohnungen, kleinere Häuser und private Besucher dazu, geht er von etwa 3,4 Millionen Übernachtungen aus.

„Als einer der wichtigsten Arbeitgeber und mit der Erwirtschaftung von jährlich rund 500 Millionen Euro Bruttoumsatz ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren, die es zukünftig weiter zu stärken gilt“, sagt Oberbürgermeister Roland Methling (UFR). Steigerungsmöglichkeiten und eine Ursache für das Rekordergebnis sieht Matthias Fromm insbesondere in der Nebensaison. So wurden in den Monaten November, Dezember und März Zuwächse von jeweils 20 Prozent erreicht.

Ebenfalls erfreulich für Fromm: Es kommen deutlich mehr Schweden und Dänen. Die Übernachtungen ausländischer Gäste stiegen insgesamt auf 156 000. Der enorme Anstieg von 44,1 Prozent erklärt sich aber aus der niedrigen Zahl im Vorjahr.

Thomas Niebuhr