Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rock, Reggae und Folk an einem Abend
Mecklenburg Rostock Rock, Reggae und Folk an einem Abend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 24.04.2018
Die Band „Die Kassenpatienten“ spielen Songs der Band „Die Ärzte“. Am Sonnabend spielten sie im „Plan B“. Quelle: Ann-Christin Schneider
Anzeige
Rostock

Ob Reggae im „Barfuss“, Rock in Giebners Humboldt oder Salsa im Café Liebreiz - am Sonnabend feierten Hunderte Besucher beim Kneipenfestival „Honky Tonk“ in der Rostocker KTV. Wer ein Eintrittsbändchen gekauft hatte, konnte fünf Stunden von Bar zu Bar ziehen und Live-Musik in 12 Gaststätten erleben.

Etwa 2800 Besucher feierten am Sonnabend beim 12. „Honky Tonk“-Kneipenfestival in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt in Rostock. Zwölf Bars boten Live-Musik.

„Das Honky Tonk ist dafür bekannt, dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist – von Blues, Pop, Funk, Rockabilly, Folk, Rock, oder Funk“, sagte Sprecherin Katrin Wenzel. „Das Zusammenspiel der unterschiedlichsten Generationen macht diese Event zu etwas besonderem.“

Beliebter Anlaufpunkt des Abends war der Irish-Pub „Mambo No. One“. „Live-Musik gehört zum Konzept eines Irish-Pub. Wir bieten das jeden Freitag an“, erklärte Mitarbeiter Norbert Nowak. „Wenn es dann so ein Event in Rostock gibt, ist es selbstverständlich, dass wir mitmachen.“ Die Musiker für den Abend hat das Team selbst ausgesucht. „Die ,The Earwigs’ bieten traditionelle irische Folkmusik und sind schon oft bei uns aufgetreten“, so der 48-Jährige. „Wir haben unsere Playlist für den Abend erweitert und 40 Lieder mitgebracht, damit diejenigen, die über den gesamten Abend sitzenbleiben, kein Lied doppelt hören“, erklärte Bandmitglied Axel Uschner. 

Festivalgäste wie Jenny Rausch aus der KTV hatten es sich auf den großen Polstern im „Barfuss“ gemütlich gemacht, um sich dem Auftritt der Band „Nyabinghia“ anzusehen. „Ich mag Reggae, weil er zum Wetter passt – da kommen Sommergefühle auf“, sagte die 28-Jährige.

Bis ein Uhr traten die Bands außerdem in der „Barke - das Cocktailboot, Café Central, Café Käthe, im Steakhouse “heat„, in der Bar “la Havanna„, im “Plan B" und in der Schallmauer auf. Für viele Kneipenfestivalbesucher war die Party aber auch danach noch nicht vorbei: Im Theater des Friedens wird bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

Katharina Ahlers und Ann-Christin Schneider

Mehr zum Thema

Der Eklat um die Echo-Musikpreis-Vergabe hat ein Schlaglicht geworfen auf das, was Gangster-Rapper seit Jahren auf Kinder und Jugendliche einrieseln lassen. Antisemitismus sei dabei wohl nicht einmal das größte Problem, sagen Experten.

24.04.2018

Ab 20 Uhr locken am Samstag Kneipen und Bars mit Livemusik zum Honky-Tonk-Festival. Die OSTSEE-ZEITUNG hat 3x2 Karten verlost.

24.04.2018

Viele haben sich schon zum Echo-Debakel geäußert, Deutschlands Schlagerkönigin noch nicht. Jetzt hat Helene Fischer ein langes Statement veröffentlicht - ein für sie ungewöhnlicher Schritt.

24.04.2018

Oldies verlieren mit 0:6 bei der SG Traktor Divitz.

23.04.2018

Der Tabellenletzte hat den favorisierten RFC verdient mit 2:1 besiegt.

23.04.2018

Unbekannte haben in Rostock-Schmarl vor einem Mehrfamilienhaus Feuer gelegt.

27.04.2018
Anzeige