Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Betrunkene Seniorin legt sich mit Polizisten an
Mecklenburg Rostock Betrunkene Seniorin legt sich mit Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 31.10.2018
Seniorin wehrt sich in Rostock gegen helfende Polizisten. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Rostock

Beim Schieben ihres Fahrrads hat eine Seniorin am Dienstagabend in der Rostocker Straße „An der Jägerbäk“ das Gleichgewicht verloren und ist gestürzt. Von Rettungskräften und Polizeibeamten wollte sich die 74-Jährige allerdings nicht helfen lassen. Sie schlug und trat pöbelnd um sich. Bei ihrem Sturz hatte sich die Rostockerin nicht verletzt, war aufgrund ihrer Alkoholisierung jedoch orientierungslos. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,8 Promille.

Die Polizeibeamten nahmen die Seniorin zunächst in Gewahrsam. Im Polizeihauptrevier Reutershagen versuchte die Frau dann, sich selbst Verletzungen beizubringen. Die schnelle Reaktion der Polizeibeamten konnte dies verhindern. Die Rostockerin wurde zur medizinischen Betreuung in eine Klinik gebracht.

RND/röder

Dank des Engagements der Warnemünder gibt es schon seit vier Jahren den Büchertausch im Ostseebad. Sie empfehlen auch anderen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen.

30.10.2018

Monatelang gab es in Rostock Proteste gegen die Bundeszentrale der „Identitären Bewegung“ in der Steintor-Vorstadt – offenbar mit Erfolg: Mehrere Quellen bestätigen, dass die IB ausziehen muss.

30.10.2018

Ein Mann hat in Rostock bei einem Streit mit seiner Freundin einen Teil seiner Zunge eingebüßt. Er forderte Geschlechtsverkehr, sie wollte nicht.

31.10.2018