Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue Brücke über B103 ab Montag nutzbar
Mecklenburg Rostock Neue Brücke über B103 ab Montag nutzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:53 09.02.2019
Ab 11. Februar können Autofahrer die neue Brücke über die Stadtautobahn nutzen – zuerst allerdings nur in Richtung Evershagen. Quelle: Johanna Hegermann
Evershagen

Autofahrer aufgepasst: Ab Montag ändert sich der Verkehr rund um das Kreuzungsbauwerk Evershagen. Laut Ronald Normann vom zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr wird zwischen 8 und 14 Uhr der erste Bauabschnitt beendet.

Das bedeutet, dass die neue Anbindung von der B 103 in Richtung Jägerbäk und Schmarler Damm sowie die neu gebaute Brücke über die Stadtautobahn von Schmarl nach Evershagen für den Verkehr freigegeben werden. Der Straßenbahnverkehr ist davon nicht beeinträchtigt, für Busse wird es eine Sondergenehmigung zum Passieren der Baustelle geben.

Alte Abfahrt nach Schmarl weicht einem Radweg

Direkt im Anschluss erfolgt die Sperrung der bisherigen Abfahrt von der Stadtautobahn in Richtung Schmarl, die einem Radweg weicht. Die neue Brücke führt ab Montag aber erst einmal nur in Richtung Evershagen. Damit Autofahrer sie auch nach Schmarl nutzen können, muss erst noch die Zufahrt auf der Evershäger Seite ertüchtigt werden.

Unter anderem wird ein Kreisverkehr im Wohngebiet westlich der B 103 errichtet, um die Autos möglichst ohne Einschränkungen auf die Brücke zu leiten. Geplant ist, dass die Querung Ende dieses Jahres in beide Fahrtrichtungen genutzt werden kann.

Bis Sommer 2020 soll die gesamte Maßnahme fertig sein. Rund 55 000 Autofahrer können dann täglich diesen Knotenpunkt im Rostocker Nordwesten ampelfrei passieren. Dafür investieren Bund und Hansestadt rund 13 Millionen Euro.

Claudia Labude-Gericke

Rostock ist der Herz der europäischen Kreuzfahrt-Branche, sagt Arosa-Chef Jörg Eichler. Im OZ-Interview spricht er grüne Kreuzfahrten, neue Ziele und warum der Boom auf den Flüssen lange noch nicht vorbei ist.

09.02.2019
Kommentar Reedereien Arosa und Aida - Erfolgsgeschichten made in MV

Die Rostocker Reedereien Arosa und Aida sind zwei absolute Erfolgsgeschichten aus Ostdeutschland. Sie zeigen, dass MV in der ersten Liga mitspielen kann – kommentiert der Rostocker OZ-Lokalchef Andreas Meyer.

09.02.2019
Rostock Rostocker Flusskreuzfahrt-Reederei - Neue Ziele, neue Schiffe: Arosa nimmt volle Fahrt auf

Die Rostocker Flusskreuzfahrt-Reederei Arosa bleibt die Nummer eins auf Europas Flüssen – und will weiter wachsen: Geschäftsführer Jörg Eichler plant eine neue Schiffsgeneration und neue Ziele in Frankreich.

09.02.2019