Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Paddler räumen EM-Medaillen ab
Mecklenburg Rostock Rostocker Paddler räumen EM-Medaillen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2018
Brandenburg/Rostock

Medaillenregen für die neun nominierten Sportler des SV Breitling aus Schmarl Dorf bei den European Nations Championships, den Europameisterschaften im Drachenboot, in Brandenburg an der Havel. Die Ostseestädter gewannen dort 26 Gold-, zwölf Silber- und vier Bronzemedaillen und konnten damit das Rekordergebnis der EM 2016 in Rom (Italien) noch einmal steigern.

Von links: Gesine Liebau, Ina Harbrecht, André Krüger, Steffi Höfer, Silvana Schmidt und Gunnar Malmström vom SV Breitling. Quelle: Foto: Verein

„Wahnsinn“, sagte Tom Reiser, der Vorsitzende des SV Breitling, begeistert. Der Rostocker war sehr stolz auf seine Aktiven und sagte: „Von unseren 340 Vereinsmitgliedern fahren mehr als 200 im Drachenboot. Damit sind wir einer der größten Drachenbootvereine deutschlandweit. Die Sportler bestreiten alle Kosten für Trainingslager und die gesamte Vorbereitung aus privater Kasse und nehmen ihren Jahresurlaub für internationale Wettkämpfe.“ Drachenboot sei längst nicht mehr der reine Spaßsport mit Unterhaltungswert, es ist auch ein ganz ernst zu nehmender Leistungssport, meint Reiser.

In den deutschen Nationalmannschaften sind seit vielen Jahren auch Sportler des SV Breitling in verschiedenen Altersklassen vertreten.

Von Donnerstag bis Sonntag kämpften 18 Nationen in den Altersklassen U 24, Premium, Senior A (Ü 40), Senior B (Ü 50) und Senior C (Ü 60) auf den Renndistanzen 200, 500, 1000 und 2000 Meter in Brandenburg um die begehrten Titel. Der Rostocker Routinier Gunnar Malmström ist seit Jahren im Nationalteam Senior C dabei. Er gewann diesmal fünf Europameistertitel. „Es ist gar nicht so einfach, für Deutschland aufgestellt zu werden. Mit zwei-, dreimal Training in der Woche ist das nicht zu schaffen. Die Leistungsdichte ist auch in den höheren Altersklassen sehr hoch, Drachenbootsport in Deutschland sehr angesagt und die Konkurrenz extrem stark“, sagte Malmström. Der 66-Jährige ist für viele Aktive des SV Breitling das Vorbild im eigenen Klub.

Ebenfalls sehr freuen konnten sich André Krüger (dreifacher Europameister, vier Silbermedaillen im Senior A) und Gesine Liebau (dreifache Europameisterin, einmal Silber im Senior B). Ihr Sohn Jost Liebau (U 24) holte einen EM-Titel und je zwei Silber- und Bronzemedaillen. Sein Teamkollege im Team, Christoph Friesecke, konnte sich über einen EM-Titel, zwei Silbermedaillen und einen dritten Platz freuen. Ina Harbrecht kehrte mit vier Europameistertiteln und zwei Silbermedaillen nach Rostock zurück und Hans-Peter Adler als zweifacher EM-Zweiter. Alle sieben trainieren zusammen beim SV Breitling im Team Ospa-Dragons.

André Krüger, der Kapitän der Ospa-Dragons, meinte am Sonntag: „Das Montagstraining wird diesmal wohl ein wenig kürzer ausfallen. Es gibt einiges zu feiern.“ Auch in den Teams Blue Bulls und Ocean Sharks des SV Breitling wurde zu Wochenbeginn kürzer getreten, weil es viel zu feiern gab. Silvana Schmidt und Steffi Höfer kehrten äußerst erfolgreich aus Brandenburg zurück. Schmidt wurde vierfache Europameisterin, Höfer gewann fünf Titel.

Weitere Infos unter: https:// idbfchamps.org/login_edbf.php

pm/tb

Imker und Laien diskutieren über das Bienensterben

29.08.2018

Rittmeister-Chef startete 2010 mit Obstbränden, heute produziert er 25 Sorten

29.08.2018

200 Rostocker setzen Zeichen gegen Hass und Hetze

29.08.2018