Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue evangelische Grundschule in Kavelstorf
Mecklenburg Rostock Neue evangelische Grundschule in Kavelstorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.10.2018
So soll das neue Schulgebäude in Kavelstorf aussehen. Quelle: Doris Deutsch
Kavelstorf

Die Baugenehmigung liegt jetzt vor. Noch im Herbst soll der Boden bereitet werden, für die neue evangelische Grundschule in Kavelstorf. Bauherr und Betreiber der Bildungseinrichtung ist die Rostocker Stadtmission.

2011 ist die Stadtmission in den Räumen der alten Schule gegenüber der Kirche mit sieben Schülern gestartet. „Heute haben wir 63 Kinder in den Klassen 1 bis 4“, sagt Rolf Gauck, Ressortleiter der Rostocker Stadtmission. Es werde jahrgangsübergreifend unterrichtet, es gebe keine Zensuren, sondern schriftliche Bewertungen. Mit dem Zuzug junger Familien in die neuen Wohngebiete der Gemeinde werde auch die Grundschule immer stärker nachgefragt. „Die bisherigen Räume, die wir von der Gemeinde gepachtet haben, reichen nicht mehr“, sagt Gauck. Die Schule will wachsen, auf eigener Fläche. „Von der Dorfschule zum Landschulcampus“, erläutert Gauck das Vorhaben.

Schulneubau für 96 Kinder

Der Campus entsteht unmittelbar neben der Feuerwehr. Die Turnhalle auf dem Gelände gehört bereits der Stadtmission und das Dorfgemeinschaftshaus soll von der Grundschule als Hort genutzt werden. Rund 3,3 Millionen Euro investiert der Träger nun in den Neubau, der von Architekt Maik Buttler entworfen wurde. „Fördermittel gibt es für unsere freie Schule nicht“, sagt Gauck. Doch die Finanzierung über die Ostseesparkasse stehe und über Spenden und Sponsoren käme weiteres Geld in den Projekttopf.

Für 96 Kinder ist der Schulneubau zunächst ausgelegt. „Doch es werden bereits Vorbereitungen für eine Erweiterung getroffen“, berichtet Gauck. Auf möglicherweise einmal 120 Schüler. Durch Offenheit soll sich der Schulcampus auszeichnen, Platz bieten für neue Lernkonzepte. „Werkstattkonzepte brauchen Raum“, verdeutlicht Gauck. Deshalb werde das neue Haus auch „keine Straßenschuhschule“. Die Kinder würden bei ihren Projekten viel auf dem Teppich sitzen, hätten deshalb Wechselschuhe in der Schule.

Einzug zum Schuljahr 2019/20 geplant

Nach dem Baustart in den nächsten Wochen hoffen alle Beteiligten auf einen zügigen Bau. „Unser Ziel ist es, zu Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 unseren Campus zu beziehen“, kündigt Gauck an. Den Standort der neuen Evangelischen Schule in Kavelstorf hat die Stadtmission am 19. Oktober schon mal 50 Gästen aus Wirtschaft und Politik vorgestellt bei einem Charity-Abend zum Thema „Bildung gestalten“.

Ehrengast und Gastredner war Joachim Gauck, Bundespräsident a.D.. Er sprach über die Bedeutung von Bildung im ländlichen Raum und betonte, wie wichtig es sei, Alternativen von Bildungskonzepten zu fördern. Gleichzeitig warb er dafür, dass erfolgreiche Unternehmer neben dem Blick für das Gedeihen ihrer Firma diesen auch auf das Gedeihen unserer Gesellschaft legen. „Christliche Werte bilden das Herz und lassen Menschen verantwortungsbewusst handeln“, sagte Gauck. „Unsere Gesellschaft braucht Kinder, die hinterfragen, Ideen entwickeln und selbstbewusst das Land gestalten“, erklärt Joachim Gauck und warb bei den Anwesenden um Unterstützung des Schulneubaus der Stadtmission in Kavelstorf.

Die Gemeinde Dummerstorf befürwortet und begleitet die Pläne der Stadtmission. Auf dem jetzigen Schulgelände in Kavelstorf plant die Gemeinde „GenerationenWohnen“. Ein Entwurf sehe bisher 31 Wohneinheiten mit Ruhebereichen vor, hatte Bürgermeister Axel Wiechmann vor einiger Zeit berichtet. Außerdem seien weitere Angebote für ältere Bewohner, vom Friseur bis zum Café, vorstellbar.

Doris Deutsch

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat weitere Anstrengungen zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit gefordert.

25.10.2018

Geplante Kurzreisen zwischen dem 15. November und 2. Dezember werden abgesagt, teilte die Reederei Aida Cruises aus Rostock am Donnerstag mit. Der Grund: Auf der Meyer Werft Papenburg ist es zu Verzögerungen gekommen.

25.10.2018

Bei dem Vorfall am Hanse-Sail-Wochenende in Rostock wurden Beamte und eine Reisende verletzt. Die Bundespolizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Vorfall gefilmt haben.

25.10.2018