Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
SVW-Damen starten ins neue Jahr

Rostock SVW-Damen starten ins neue Jahr

Für die Volleyballerinnen von Aufsteiger SV Warnemünde beginnt am Sonnabend (18 Uhr) beim Eimsbütteler TV in Hamburg die Rückrunde in der 3.

Rostock. Für die Volleyballerinnen von Aufsteiger SV Warnemünde beginnt am Sonnabend (18 Uhr) beim Eimsbütteler TV in Hamburg die Rückrunde in der 3. Liga Nord. Die Gäste wollen mit einem Sieg ins neue Jahr starten. Dafür haben sie auch in den Winterferien trainiert, als die Sporthalle in Rostock eigentlich geschlossen war. Der SVW stellte einen Antrag und durfte trotzdem rein.

 

OZ-Bild

Trainer Matthäus Kuna

Mut macht den Ostseestädterinnen das Hinspiel am dritten Spieltag, das sie nach fünf hart umkämpften Sätzen mit 3:2 gewannen. Dennoch sind die Gastgeberinnen (6. Platz, 15 Punkte) favorisiert. Der SVW (11., 9) steckt tief im Abstiegskampf.

Trainer Matthäus Kuna gibt sich aber kämpferisch: „Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Der bisherige Saisonverlauf hat gezeigt, dass wir immer eine Chance haben, mit den Gegnern mitzuhalten.“

Allerdings, so der 35-Jährige, dürfe sich seine Mannschaft keine weiteren Schwächen mehr erlauben. „Die werden gnadenlos bestraft, das mussten wir schon in mehreren Spielen der ersten Halbserie erfahren.“

Für die Rückrunde haben sich die Warnemünderinnen vorgenommen, ihre guten Trainingsleistungen in mehr Punkte umzuwandeln. Das erste Heimspiel 2017 bestreiten die Warnemünderinnen am 21. Januar gegen den VSV Grün-Weiß Erkner aus Brandenburg.

Unterdessen bestreiten die Drittliga-Männer des SV Warnemünde bereits am Sonnabend ihr erstes Heimspiel nach dem Jahreswechsel. Gegner in der Ospa-Arena ist um 18.30 Uhr ebenfalls der Eimsbütteler TV. Das SVW-Team (2. Platz) von Trainer Christian Hinze will nach dem 1:3 im Topspiel beim Spitzenreiter in Kiel zurück in die Erfolgsspur finden.tb

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Verbandsligist gewinnt zum zweiten Mal die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Wolfstark! Seawolves knacken gegen Essen 100-Punkte-Marke!

Im letzten Hauptrundenspiel der 2. Basketball-Bundesliga ProB gewinnen die Ostseestädter gegen die ETB Wohnbau Baskets 102:80 (60:47). In den Play-offs geht es nun gegen Schwelm.