Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Saisonstart mit Riesenrad und gigantischem Osterei

Stadtmitte Saisonstart mit Riesenrad und gigantischem Osterei

80 Schausteller und Märkthändler präsentieren sich auf dem Rostocker Ostermarkt vom 5. bis 21. April.

Voriger Artikel
Parkplatz sackt ab: Bauamt überprüft Sicherheit
Nächster Artikel
Nächster Akt im Senatoren-Streit

Seit dem Wochenende werden die Stände und Fahrgeschäfte für den Rostocker Ostermarkt aufgebaut. Das Riesenrad steht schon. Irek Bedonski (43) putzt es für die Besucher.

Quelle: Ove Arscholl

Stadtmitte. Das Riesenrad auf dem Neuen Markt wird schon aufgebaut, ab dem 5. April dreht es sich wieder. Dann beginnt der Ostermarkt, der Auftakt zur Volksfestsaison. Rund 80 Schausteller und Markthändler aus der Region sorgen bis 21. April vom Neuen Markt bis zum Uniplatz für Frühlingsstimmung. Höhepunkte sind der Ökumenische Schausteller-Gottesdienst und das Bemalen eines Riesen-Ostereis.

„Der Ostermarkt ist ein typisches Volksfest für die ganze Familie“, sagt Jörg Vogt, Geschäftsführer des Großmarkts Rostock. Ob Märcheneisenbahn, Ostereier-Werkstatt oder Bayernwippe — für jeden ist etwas dabei. Beim Autoscooter können alle aufs Gaspedal drücken. „Er ist das flächengrößte Fahrgeschäft auf dem Markt und zählt mit zu den begehrtesten Geschäften“, sagt Heiko Lange, Leiter des Veranstaltungsbereichs beim Großmarkt. Hier findet am Ostermontag um 10 Uhr auch der öffentliche ökumenische Schausteller-Gottesdienst mit Gospelchor statt.

Erstmals ist die Künstlerin Gabriele Geitner beim Ostermarkt dabei. „Sie hat die Fähigkeit, kleine Kunstwerke in Miniaturflaschen zu zaubern“, sagt Jörg Vogt. Ihr künstlerisches Talent zeigt auch Cornelia Thor vor dem Rostocker Hof. Vom 14. bis 17. April wird sie nach sorbischer Tradition Ostereier bemalen. Auf dem Neuen Markt werden die vier größten Ostereier der Stadt aufgestellt. Am Mittwoch, 16. April, können Kinder, Eltern und Großeltern ein fünftes bemalen. Pinsel, Farbe und Schürzen liegen bereit. Der Ostermarkt ist täglich von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 11.30 bis 19 Uhr und am Ostermontag von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet. Am Karfreitag bleibt der Markt geschlossen.

Am Mittwoch, 8. April, können Menschen mit Behinderung und Handicap von 10 bis 13 Uhr die Fahrgeschäfte kostenlos nutzen. Jeden Mittwoch ist Familientag mit ermäßigten Preisen. Am 4. April zudem verkaufsoffener Sonntag. Mit dem Ostermarkt startet auch die Saison für die Schausteller. „Sie bereisen etwa 35 Festplätze“, sagt Marlies Urbigkeit, Vorsitzende des Schaustellerverbandes MV. Zum Markt werden 60 000 Besucher erwartet.

 



Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Teepott: Müssen Mieter raus?

Für die Sanierung des maroden Warnemünder Wahrzeichens könnte eine vorübergehende Räumung des Gebäudes nötig werden.