Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Sandstürmer eröffnen ihre Saison

Warnemünde Sandstürmer eröffnen ihre Saison

Im Active Beach in Warnemünde liegt diesmal der Schwerpunkt auf Handball

Voriger Artikel
Klaus Lass an der Spitze der Touristen
Nächster Artikel
Kinder basteln sich ihren Spielplatz

Sie stehen fest mit ihrer Idee im Sand: Matthias Auth, Hannes Knüppel, Andreas Zachhuber und Matthias Fromm (v. l.). Ab kommenden Wochenende lädt der Spiel- und Sportstrand wieder zu vielen Aktivitäten ein.

Quelle: Foto: Michael Schissler

Warnemünde. Die Ausgangsposition für die beginnende Saison hat der Chef der Tourismuszentrale Rostock-Warnemünde Matthias Fromm gestern, wenige Tage vor Eröffnung des AOK Active Beach am Strandblock 13 am 13. Mai, bei einer Pressekonferenz im Hotel Neptun als passend bezeichnet.

„Wir haben ein vielschichtiges Angebot, und es werden auch viele Veranstaltungen stattfinden“, sagte Fromm, der gleichzeitig darauf hinwies, dass mit dem Active Beach und der Surfschule am Strand die Lifestylegäste angesprochen werden. In diesem Zusammenhang erwähnt Fromm auch das Container-Hostel „Dock Inn“, mit dem die Angebotskette vervollständigt wird“. Seitdem man 2012 auf die Idee gekommen sei, einen Spiel und Sportstrand zu schaffen, habe sich gezeigt, „dass die Rechnung aufgeht“, zumal Andreas Zachhuber, Leiter des Active Beach, „ ihm ein Gesicht gegeben habe“.

Zachhuber ging auf die große Nachfrage nach dem Active Beach ein. „Im Juni, Juli und August gibt es etwa 20 Tage, an denen Kinder aus ganz Deutschland anreisen“, sagte er. Es gebe unzählige Buchungen, er habe erstmals auch Absagen geben müssen. „Das ist ein gutes Zeichen“. Zachhuber unterstrich, dass ihm daran gelegen sei, vor allem die Jugendlichen von Handy und Smartphone wegzubekommen. Zachhuber wies darauf hin, dass am Active Beach die Jugendlichen mit ihren Altersgenossen in Kontakt kommen und sich unter der Anleitung von Trainern auch einmal richtig auspowern können.

„Wir wollen die Freude an der Bewegung unterstützen“, sagte Matthias Auth, Leiter Sport und Gesundheit bei der AOK, dafür finde man in Warnemünde genau das richtige Umfeld: „Hier fühlen wir uns wohl.“ Inhaltlicher Schwerpunkt sei das Thema Handball, sagte Auth. Die AOK sei Partner des Deutschen Handballbundes, außerdem werde es in diesem Jahr eine Handballfrauen-Weltmeisterschaft geben, daher werde der Fokus auf Handballsport für Mädchen und Frauen liegen.Neu in diesem Jahr ist deswegen das Handballcamp, das vom 6. bis zum 10. August stattfinden wird.

Vertreten sind in diesem Jahr auch wieder die Rostocker Robben. Sie werden vom 24. Juli bis zum 1. September das Robben-Camp anbieten, in dem Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren in den Sommerferien teilnehmen können. „Bei diesem Camp haben wir bislang schon eine gute Mischung der Teilnehmer aus einheimischen und aus Touristenkindern erreicht“, sagte gestern Hannes Knüppeln, Vorstandsvorsitzender der Rostocker Robben. Die Aktivitäten des Active Beach werden am 13. Mai mit der Eröffnung der German Beach Soccer League starten. Der Spielauftakt wird am 14. Mai mit einem Familienfest gefeiert.

Volles Programm auf 7500 Qudratmeter Strand

Diese Events stehen auf dem Programm des Active Beachs in Warnemünde. Am 13. und 14 Mai wird die German Beach Soccer League eröffent. Von 12. Juni bis zum 17. Juli gibt es montags jeweils von 18 bis 19 Uhr Qi Gong. Das E-Jugendfußballturnier mit zwölf Mannschaften findet am 17. Juni statt. Für den ersten und den 2. Juli ist die MV-Beachsoccer-Tour des Landesfußballverbandes MV geplant. Als Neuheit steht am 9. Juli die Rostocker Völkerball-Meisterschaft auf dem Programm. Das RobBenefiz-Turnier der Rostocker Robben gibt es am 16. Juli. Vom 24. Juli bis zum 1. September ist das AOK Robben Camp geplant. Zum AOK-Familien-Beach-Tag kann mann sich am 26. Juli in Warnemünde einfinden.

Der Active Beach ist eine Initiative der Tourismuszentrale. Die Sportfläche am Strand umfasst 7500 Quadratmeter.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Volkswerft Stralsund feiert 1978 ihren 30. Geburtstag. Während der Auszeichnung von Werftarbeitern findet Fotoreporter Harry Hardenberg einen ungewöhnlichen Blickwinkel.

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Starke Schlussphase sichert Seawolves Sieg gegen Wedel

Die Rostocker gewinnen gegen den Abstiegskandidaten nach hartem Fight 92:84 (40:40) und behaupten dritten Platz. Am Sonnabend steigt das letzte Hauptrundenspiel in der Stadthalle.