Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Schaulaufen am Stadthafen

GUTEN TAG LIEBE LESER Schaulaufen am Stadthafen

Abends, wenn es dunkel ist, kommen sie raus – in diesen Tagen mit Handschuhen und Mützen, geschützt vor Wind und Kälte. Am Stadthafen treffen Läufer und damit Welten aufeinander.

Abends, wenn es dunkel ist, kommen sie raus – in diesen Tagen mit Handschuhen und Mützen, geschützt vor Wind und Kälte. Am Stadthafen treffen Läufer und damit Welten aufeinander. So machen sich die einen in einer Gruppe – allesamt in Profi-Kleidung – mit Hampelmann-Bewegungen warm, andere setzen beim Kontakt mit anderen ihr Schlurfen kurz aus und heben den Kopf, um erhobenen Hauptes Mitstreiter zu passieren. Wieder andere laufen mit riesigen Kopfhörern ihre Runden. So als wollten sie sich abschotten. Wie kleine Kinder, die sich die Augen zuhalten, um „unsichtbar“ zu sein. Nicht zuletzt die Profis, die jeden Anfänger oder ambitionierten Jogger – sagen wir – blass aussehen lassen, um ihnen nicht zu unterstellen, andere zu demütigen. Laufen ist selbst am allabendlich gut gefüllten Stadthafen eine recht einsame Geschichte. Jeder kämpft für sich. Da freut es, wenn einem ein Gleichgesinnter – egal welcher Leistungsklasse – begegnet, der cool zwei Finger zum Gruß hebt. Wie ein Busfahrer. Wer noch Puste hat, grüßt sogar höflich zurück. Das tröstet, wenn einem ansonsten nur Fußgänger entgegenkommen, die einen mit mitleidigem Blick mustern, der sagt: „Na, dämliche Vorsätze, was?“

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Politiker wollen Teepott nicht verkaufen

Heute OZ-Forum zum Wahrzeichen / Gute Chancen für Sanierung / Stadt will Landmarke erhalten