Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schaulaufen am Stadthafen
Mecklenburg Rostock Schaulaufen am Stadthafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.02.2018

Abends, wenn es dunkel ist, kommen sie raus – in diesen Tagen mit Handschuhen und Mützen, geschützt vor Wind und Kälte. Am Stadthafen treffen Läufer und damit Welten aufeinander. So machen sich die einen in einer Gruppe – allesamt in Profi-Kleidung – mit Hampelmann-Bewegungen warm, andere setzen beim Kontakt mit anderen ihr Schlurfen kurz aus und heben den Kopf, um erhobenen Hauptes Mitstreiter zu passieren. Wieder andere laufen mit riesigen Kopfhörern ihre Runden. So als wollten sie sich abschotten. Wie kleine Kinder, die sich die Augen zuhalten, um „unsichtbar“ zu sein. Nicht zuletzt die Profis, die jeden Anfänger oder ambitionierten Jogger – sagen wir – blass aussehen lassen, um ihnen nicht zu unterstellen, andere zu demütigen. Laufen ist selbst am allabendlich gut gefüllten Stadthafen eine recht einsame Geschichte. Jeder kämpft für sich. Da freut es, wenn einem ein Gleichgesinnter – egal welcher Leistungsklasse – begegnet, der cool zwei Finger zum Gruß hebt. Wie ein Busfahrer. Wer noch Puste hat, grüßt sogar höflich zurück. Das tröstet, wenn einem ansonsten nur Fußgänger entgegenkommen, die einen mit mitleidigem Blick mustern, der sagt: „Na, dämliche Vorsätze, was?“

OZ

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018

Monatelang mussten die Mitglieder der Kinderkrebshilfe auf diesen Tag warten. Gestern legte der Bagger los. Bis September soll der Neubau fertig sein.

01.03.2018

Seit einem Vierteljahrhundert leitet Heiko Brunner das Kunstmuseum Schwaan. Im Jubiläumsjahr wird dort monatlich eine Sonderausstellung gezeigt.

01.02.2018

Ein aufmerksamer Anwohner hat bei Güstrow für die Festnahme von drei mutmaßlichen Einbrechern gesorgt.

01.02.2018
Anzeige