Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Scherben im Rasen: Nazi-Attacke auf Freizeitfußballer

Rostock Scherben im Rasen: Nazi-Attacke auf Freizeitfußballer

Auf einem Fußballplatz bei Rostock haben Unbekannte zerbrochenes Porzellan mit aufgedrucktem Reichsadler und Hakenkreuz eingegraben. Verletzt wurde zum Glück niemand

Voriger Artikel
Scherben im Rasen: Nazi-Attacke auf Freizeitfußballer
Nächster Artikel
Fachkräfte fehlen: Handwerk muss Aufträge ablehnen

Porzellanscherbe mit Naziaufdruck.

Quelle: Facebook

Rostock. Eine Attacke mit offenbar rechtsradikalem Hintergrund auf Freizeitfußballer in Wahrstorf nahe Rostock sorgt für Empörung und Wut bei den Betroffenen. „Es ist ein kleines Wunder, dass sich niemand verletzt hat“, sagt Eike Dettmann, 2. Vorsitzender des Internationalen FC Rostock.

Sönke Fröbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Sportbuzzer

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat nach drei Auswärtssiegen ohne Gegentor in dieser Saison die erste Pleite auf gegnerischen Plätzen kassiert.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Schiller begeistert mit Elektronik pur

Rund 700 Besucher haben sich am Dienstag in der Rostocker Stadthallle an spektakulären Sequenzen, pulsierenden Rhythme und kunstvoll arrangierten Sphärenklängen erfreut.