Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schlechte Noten: Drei Brücken werden saniert
Mecklenburg Rostock Schlechte Noten: Drei Brücken werden saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 20.10.2017
Die alte Geh- und Radwegbrücke an der St. Petersburger Straße war so marode, dass sie erst gesperrt und dann abgerissen werden musste. Vor einigen Tagen konnte nun der Neubau freigegeben werden. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Regelmäßig untersucht die Hansestadt Rostock den Zustand von 191 Straßenbauwerken wie Brücken. Zehn Mal mussten bei der letzten Prüfung schlechte Noten vergeben werden. in acht Fällen hat die Stadt bereits reagiert, so wurde beispielsweise eine Fuß- und Radfahrerbrücke in Lütten Klein neu gebaut.

An drei Stellen gibt es aktuell Bauarbeiten an Brücken, erläutert Heiko Tiburtius, Leiter des Amts für Verkehrsanlagen. Das seien die beiden Brücken an der Tessiner Straße in Höhe des Mercedes-Autohauses, an der Warnowallee über die Gleise der Bahn sowie die Fußgängerbrücke über den Klostergraben. Sorgenkind der Stadt ist weiterhin die Petribrücke. Während der Bereich für Fußgänger und Radfahrer bereits saniert wurde, steht die der Straßenbahntrasse noch. „Das ist in Planung“, so Heiko Tiburtius. Baubeginn soll 2018 sein.

Lediglich für zwei der Anlagen mit schlechten Noten fehlten die Kapazitäten für die Sanierung oder den kompletten Ersatz, erläutert Heiko Tiburtius. Das betrifft eine Holzbrücke in Riekdahl und in Gehlsdorf die Lärmschutzwand Langenorter Hufe wischen den Straßen Am Hechtgraben und Weizenweg.

Thomas Niebuhr

Mehr zum Thema

Die weiteren Themen: Wildschweine wüten in Wismar | Holiday On Ice: „Atlantis“ in der Stadthalle | „Soko Wismar“ dreht Krimi auf Garnelenfarm | Neues Polizeirevier in Heringsdorf eröffnet

17.10.2017

Die verschlissene Hochbrücke über dem Mühlenteich in Wismar wird ersetzt. Eine zeitliche Überschneidung mit Unterführung in der Poeler Straße soll es nicht geben.

18.10.2017

Weitere Themen: Vergewaltigungs-Prozess nach Antrag unterbrochen | Ex-Stasi-Flugzeug aus Vorpommern abtransportiert | Schwesig besucht Mahnwache für Darßbahn | Mann gesteht Internet-Betrug in 183 Fällen | 2000 neue Studierende in Greifswald begrüßt

19.10.2017
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige