Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schloss zeigt Ankäufe des Landes
Mecklenburg Rostock Schloss zeigt Ankäufe des Landes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.12.2017
Güstrow

„Land in Sicht“ heißt die Ausstellung mit Kunstankäufen des Landes MecklenburgVorpommern, die am Wochende auf Schloss Güstrow eröffnet wurde. Bis zum 4. März sind dort 116 Werke von 23 Künstlern zu sehen, die das Land Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen drei Jahren für insgesamt 131000 Euro aus Steuermitteln der Bürger aufgekauft hat. Die Kunstsammlung des Landes Mecklenburg-Vorpommern kann damit mit zahlreichen weiteren, auch international gültigen Positionen aufwarten. „Die Sammlung macht insgesamt das spektakuläre Spektrum zeitgenössischer Kunst in unserem Land sichtbar“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse (SPD). „Wer sich die Arbeiten ansieht, wird begeistert und erstaunt darüber sein, wie viel Kreativität und Können bei uns zu Hause sind.“

Für Museumsdirektor Dirk Blübaum entsteht eine Sammlung, die „das Kunstschaffen im Land zu verfolgen versucht“. Der Landeskunstbesitz sei das Produkt „feinsinnigen Hinschauens und Nachspürens“, sagte Blübaum. Neue Künstler werden dabei ebenso entdeckt, wie auch die Entwicklung schon bekannter Künstler nachverfolgt wird.

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018

In der dritten Folge von „Zu Besuch“ zeigen wir Euch, was eine Familie in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus einer ehemaligen Polsterei gemacht hat.

09.02.2018
Anzeige