Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schornsteinfeger baut Schiffe
Mecklenburg Rostock Schornsteinfeger baut Schiffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 07.06.2017
Für Rainer Geissler gibt es an seinem Modell der Stephan Jantzen immer etwas zu tun. Quelle: Foto: Jürgen Falkenberg
Lichtenhagen Dorf

Das künftige Schicksal des Eisbrechers „Stephan Jantzen“ ist noch ungewiss. Sollte das 1967 auf der Leningrader Admiralitätswerft gebaute Schiff je den Rostocks Hafen verlassen, wird die Erinnerung durch ein maßstabgetreues Modell 1:50 erhalten.

In Lichtenhagen Dorf entstand die Stephan Jantzen in der Bastelwerkstatt von Rainer Geissler (72) als eines von etwa 50 Großmodellen, die der Schornsteinfegermeister, seit 2009 im Ruhestand, schuf.

Sein größtes Modell im Maßstab 1:100 mit 1,76 Meter Länge, die „Iwan Franko“, steht als Leihgabe in der Sozietät Rostock maritim.

Über die Kompliziertheit des Baus des Eisbrechers erzählt Rainer Geissler, der bereits in den 50er Jahren Kartonmodellschiffe und -flugzeuge bastelte. „Es gab nur einen Bauplan für Rumpf und Oberdeck. 2005 machte ich erste Fotos auf dem Originalschiff. Jedes Detail, insgesamt 8000 Fotos, wurde festgehalten und über den Computer in maßstabgerechte Pläne umgesetzt“, sagt der Bastler. Der Aufbau dauerte sechs Jahre. Es gab Unterbrechungen. Die Wiederherstellung des Modells der „Deneb“ wurde nach einem ,Seeunfall’ zwischengeschoben. Etwa 1000 Stunden Bauzeit waren für die „Stephan Jantzen“ erforderlich, bis sie Weihnachten 2014 vom Stapel laufen konnte. Alle Teile des Modells, von den Spanten bis zu den maßstabgerechten Rettungsringen mit Beschriftung wurden selbst gefertigt.

„Die Maus am Heck,die umlaufenden festen Fender, wurden durch meine Tochter Romy gehäkelt“, sagt Rainer Geissler. Jeder Schritt der Fertigung wurde in einer Fotodokumentation festgehalten.

Das Modell der „Stephan Jantzen“, im Stil der Einsatzzeit bei der Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei ausgestattet, ist 1,32 Meter lang. Mit seinen 30 Kilogramm ist es mit Fernsteuerung fahrtüchtig und hat seine Fahrten auf der Warnow ohne Havarien bestanden. „Bei Ausstellungen in der Stadthalle konnte ich meine Modelle schon zeigen“, sagt Rainer Geissler. Zwei Modelle sind in Vorbereitung, darunter die „Herkules“. „Ich lasse es jetzt aber etwas ruhiger angehen“, sagt der Modellschiffseigner Rainer Geissler.

Jürgen Falkenberg

OZ

Rostock OZ-Schulnavigator Teil 13: Die Integrierte Gesamtschule Baltic-Schule - Schule setzt Segel Richtung Zukunft

Baltic Schule auf innovativem Kurs / Berufseinstieg durch praktische Angebote

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 12: Der Schulcampus Evershagen - Zwei Schulen unter einem Dach

Gesamtschule in Evershagen bietet Vielfalt und passenden Schulabschluss für jedes Kind

06.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 11: Das Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel - Beste Bedingungen für jedes Kind

Schulzentrum Paul-Friedrich Scheel legt Schwerpunkt auf körperliche und motorische Entwicklung

02.02.2018
Anzeige