Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Evershagen: Schüler gewinnen 13. Energiesparwettbewerb
Mecklenburg Rostock Evershagen: Schüler gewinnen 13. Energiesparwettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 08.11.2018
Die Schüler Charleen Reich (l.), Sina Eckhardt, Thomas Nghyen und Lena Marie Steinhauser des Rostocker Schulcampus-Evershagen wurden zum Energiespar-Meister gekürt. Sie besuchen bei Lehrerin Frau Bringe den Wahlpflicht-Unterricht. Quelle: Sophie Martin
Evershagen

Am Mittwoch wurde der „Schulcampus-Evershagen“ zum Gewinner des diesjährigen Rostocker „Energiesparwettbewerb“ gekürt. Bereits zum 13. Mal fand der Wettbewerb zum Thema Umwelt- und Klimaschutz statt. Insgesamt beteiligten sich 14 Schulen an dem Projekt. Sieger des Wettbewerbs wurde die Schule mit den höchsten Energieeinsparungen im Vergleich zum Vorjahr.

Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt, vergab Urkunden und Prämien an die Schüler des „Schulcampus-Evershagen“. Sie schafften es, ihren Energieverbrauch fast auf die Hälfte zu senken. Insgesamt sparte die Schule 244 Megawattstunden ein. „Das ist so viel, wie noch keine andere Schule geschafft hat“, betont Matthäus. Insgesamt gewann die Schule ein Preisgeld in Höhe von 5300 Euro. Ein Teil des Gewinns geht an den Hausmeister, dieser soll mit dem Geld für neue Energiesparmaßnahmen sorgen. Die Schüler bekamen unter anderem eine kleine Sanduhr geschenkt. Die Uhr soll beim täglichen Duschen helfen, die Zeit im Auge zu behalten.

Das Projekt hat das Ziel, Schülern mehr über das Thema Klima- und Umweltschutz zu lehren. Sie sollen ein besseres Gefühl für ihre Umwelt bekommen. Senator Matthäus betonte: „Energiesparen ist nur ein kleines Rädchen im Klimaschutz.“ Trotzdem seien Projekte, wie der „Rostocker Energiesparwettbewerb“ wichtig, um Kinder und Jugendliche schon früh aufzuklären.

Folgen des Klimawandels wie der steigende Meeresspiegel, Wetterextreme und die Veränderung von Lebensräumen bedrohter Tierarten ist viel zu selten Bestandteil des Schulunterrichts, das weiß auch die Wahlpflicht-Lehrerin Frau Bringe. Sie ließ ihre Schüler ein „Klimaschutzspiel“ entwickeln. Ziel des Kartenspiels ist es, am Ende so wenig CO2 -Karten im Deck zu haben, wie nur möglich. Lena Marie Steinhauser lernte durch das Projekt nicht nur etwas über den Klimawandel, sondern vor allem weiß sie, was sie im Alltag bewegen kann. „Ich schaue jetzt immer zweimal nach, ob in einem Raum noch Licht brennt“, erzählt die 16-Jährige.

Bereits seit zehn Jahren engagiert sich die Schule in Evershagen für den Klima- und Umweltschutz. Bereits im Jahr 2011 wurde sie zum „Energiesparmeister“ gekürt. Damals führten die Kinder ein Tagebuch über ihren Energieverbrauch.

Sophie Martin

In einem von der Gesellschaft IW Consult in Auftrag gegebenen Städteranking hat Rostock den größten Verlust im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen müssen. Die Hansestadt rutschte um 19 Plätze auf Position 48 ab. Allerdings wird der Ist-Zustand Rostocks besser als noch im Vorjahr (plus vier Plätze) bewertet.

08.11.2018

Die Ostseestädter setzen nach zwei freien Wochenenden am Sonntag den Spielbetrieb fort. Gegen den amtierenden Meister CV  Mitteldeutschland streben die selbstbewussten Rostocker einen Überraschungssieg an.

08.11.2018
Wismar Feueralarm in Jürgenshagen - Stroh im Garagendach brennt

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Donnerstag ein Garagenkomplex in Jürgenshagen bei Satow in Brand geraten.