Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schweizer liest aus Debüt-Roman
Mecklenburg Rostock Schweizer liest aus Debüt-Roman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.12.2017
Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Das Literaturhaus Rostock lädt heute um 19.30 Uhr zusammen mit dem Fachschaftsrat Germanistik „GeFar“ und dem Institut für Germanistik der Universität Rostock zu der Debüt-Lesung vom 25-jährigen Autoren Flurin Jecker und anschließendem Gespräch ins Literaturhaus im Peter-Weiß-Haus ein.

Flurin Jecker stellt seinen Debüt-Roman vor. Quelle: Foto: Janis Maus Marti

Der junge Schweizer Autor erzählt in seinem Debüt „Lanz“ aus dem Leben eines Jungen im Teenager-Alter. Der Roman erzählt die Geschichte von Titelheld Lanz. Er hat sich für den Projektkurs „Wir schreiben einen Blog“ angemeldet. Eigentlich will er am ersten Tag schon wieder umkehren: Die angebetete Lynn ist doch nicht im Kurs und der Kursleiter ist auch noch sein verhasster Klassenlehrer.

Doch er bleibt dabei, schreibt und berichtet immer offener über alles, was ihn bewegt.

Flurin Jecker schloss im Frühjahr 2016 den Studiengang Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel mit dem Manuskript „Lanz“ ab.

Mit dem Autor sprechen Svenja Ober und Laura Zech (Fachschaftsrat Germanistik „GeFaR“ der Universität Rostock) über seinen Roman und die Arbeit als freier Autor.

Lesung: Heute, 19.30 Uhr, Literaturhaus Rostock im Peter-Weiss-Haus (Doberaner Straße 21). Der Eintritt kostet 5 Euro, für Schüler und Studenten frei.

OZ

Überall in Rostock wird früh am 6. Dezember in blank geputzte Stiefel geschaut. Denn in der Nacht legt der Nikolaus braven Kindern etwas Süßes in die Schuhe. In Rostock gibt es jedoch auch andere Geschichten und Traditionen rund um den Nikolaustag.

09.02.2018

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

10.02.2018

Drei mutmaßliche Betreiber der Internetplattform Thiazi-Forum müssen sich vor dem Landgericht Rostock verantworten.

12.04.2018
Anzeige