Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Segel, Sonne, Sturm und Spaß: Das Protokoll der Hanse Sail
Mecklenburg Rostock Segel, Sonne, Sturm und Spaß: Das Protokoll der Hanse Sail
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.08.2018
Die großen Segelschiffe bestimmen das Bild der Hanse Sail. Quelle: Foto: Lutz Zimmermann

Donnerstag, 10.33 Uhr: Im Stadthafen macht Kapitän Lammert Osinga mit der „Nordlys“ (norwegisch für Nordlicht) fest. Das vermutlich älteste Handelsschiff der Welt ist ein Exot unter den Gästen der Hanse Sail. Das 1873 erbaute Schiff ist ohne Zusatzmotor unterwegs und kann deshalb an den Ausfahrten nicht teilnehmen. In diesem Jahr hat es fair erzeugten Rotwein an Bord.

Vier Tage hat die OZ live vom Segelfest berichtet: Das Wichtigste zum Nachlesen

Donnerstag, 11.44 Uhr: Eine traurige Nachricht gab es bereits vor dem offiziellen Start der Sail: Das Feuerwerk in Warnemünde ist endgültig abgesagt.

Donnerstag, 12.23 Uhr: Die Hanse Sail ist nicht nur das Fest der schönen Schiffe: Mit dem Traditionssegler-Treffen verdienen Hoteliers, Gastronomen und Schausteller auch viel Geld. 20 Millionen Euro geben die Gäste allein in Rostock aus, landesweit sogar 50 Millionen Euro.

Donnerstag, 13.49 Uhr: Und schon sind wir in Schunkel-Laune: „De Klaashahns“ schmettern Seemannslieder am Warnowufer.

Donnerstag, 15.58 Uhr: Traditionssegler und Museumsschiffe sind zu einer ersten Ausfahrt bei der Hanse Sail auf der Ostsee unterwegs.

Donnerstag, 17.25 Uhr: Glocken-Geläut, Fassbier-Anstich: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) eröffnen die 28. Hanse Sail.

Donnerstag, 19.14 Uhr: Sturmwarnung – Hanse Sail wird unterbrochen! Für den Freitag werden bis 16 Uhr alle Veranstaltungen abgesagt.

Donnerstag, 20.17 Uhr: Die MS „Koi“ legt mit OZ-Lesern ab. Geiler Sound, gutes Wetter.

Donnerstag, 21.43 Uhr: Es blitzt und schüttet. Der Kapitän der MS „Koi“ lässt das Deck räumen. Zu gefährlich. Die Party geht unter Deck weiter. Im Stadthafen hat der heftige Regen die Party für heute beendet.

Freitag, 9.18 Uhr: Gute Nachrichten: Die Sail kann fortgesetzt werden – und zwar bereits ab 12 Uhr.

Freitag, 12.26 Uhr: Bernd Dahlmann baut seinen Stand wieder auf. Er verkauft „natürliche“ Kleidung im Dorf der Hansezeit.

Freitag, 14.18 Uhr: Im Zelt der OSTSEE-ZEITUNG am Kabutzenhof wird schon den ganzen Tag für die große Schiffchenflotte gebastelt. Am Sonntag geht sie an den Start.

Freitag, 15.03 Uhr: Feuerwehr-Einsatz am Ludewigsbecken: Ein Schiff hat Schräglage. Die Berufsfeuerwehr gibt aber Entwarnung. Das Boot liege wegen Niedrigwassers auf Grund, keine Gefahr für Menschen oder Natur – heißt es aus dem Rathaus.

Freitag, 16.30 Uhr: Sail-Chef Holger Bellgardt verteidigt die Unterbrechung: „Sie war alternativlos.“

Freitag, 17.56 Uhr: Rund 200 Ehrenamtliche helfen bei der diesjährigen Hanse Sail. Hut ab für diese Leistung!

Freitag, 21.17 Uhr: Unfall auf der Sail. Das russische Segelschulschiff „Mir“ wurde dabei an der Außenhülle beschädigt.

Freitag, 21.54 Uhr: Jetzt sorgen „Marquess“ auf der Bühne von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin für Partystimmung!

Sonnabend, 11.26 Uhr: Das Wetter hat sich deutlich abgekühlt. Es ist windig und bewölkt bei um die 16 Grad.

Sonnabend, 13.41 Uhr: Tradition auf der Sail: Die OZ hat 50 Kunden zur gemeinsamen Ausfahrt auf dem Rostocker Traditionsschiff – der „Santa Barbara Anna“ – eingeladen. Stürmisch war's – aber wunderschön.

Sonnabend, 16.49 Uhr: Kaum ein Besucher ist ohne Kamera oder Foto-Handy unterwegs: Vor allem im Stadthafen gibt es jede Menge maritime Motive.

Sonnabend, 17.24 Uhr: Jeder Schaulustige freut die Händler. Denn dann wird es voll an den Bratwurstbuden, Bierpilzen und Cocktailbars.

Sonnabend, 18.21 Uhr: Ein Segelboot ist heute im Überseehafen gekentert – schuld war eine Windböe.

Sonnabend, 19.01 Uhr: Pünktlich zum Abend hat das Wetter ein Einsehen: Es ist noch windig, aber trocken. Die Meile am Stadthafen füllt sich. Vor allem vor den Bühnen.

Sonnabend, 19.44 Uhr: „Meet & Greet“ mit der Band Glasperlenspiel hinter der NDR 2-Bühne: Die OZ-Leser Philipp Neumann, Oskar Friese, Lisa-Marie Rosenau und Laura Sabine Sterner konnten Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg persönlich treffen.

Sonnabend, 20.06 Uhr: Während die Traditionsschiffe auf See sind, wird es auf der „Bottsand“ voll: Das Ölauffangschiff der Deutschen Marine lockt schon das ganze Wochenende Hunderte Besucher auf die Haedgehalbinsel.

Sonnabend, 22.43 Uhr: Der fulminante Höhepunkt der Sail hat begonnen: das Feuerwerk im Stadthafen. Mehr als sieben Minuten dauert das Spektakel am Abendhimmel über der Hanse Sail-Stadt Rostock.

Sonntag, 10.02 Uhr: Auf der Warnow sind auch heute viele Paddler unterwegs. Sie haben den besten Blick auf Schiffe und Partymeile.

Sonntag, 11.17 Uhr: Auf der Sail ist dieses Jahr erstmals ein U-Boot zu Gast: Das Fahrgeschäft „U 3000“ lässt seine Passagiere abtauchen – und ist wohl das aufregendste „Karussell“ in diesem Jahr.

OZ

Dieser Verbandsliga- Start macht Lust auf mehr. Am Freitag war ich beim Eröffnungsspiel zwischen dem MSV Pampow und dem TSV Bützow. In einer flotten Partie setzte sich der MSV verdient mit 2:0 durch.

13.08.2018
Rostock Hanse Sail 2018: Rostock träumt von einem eigenen Schiff / Unfälle sorgen für Aufregung - OB wünscht sich ein eigenes Sail-Schiff für Rostock

Roland Methlings letztes Segelfest als „Chef“: Der Sail-Kapitän im Interview

13.08.2018

Die Leserfahrt der OZ wurde für rund 60 Passagiere zum Erlebnis. Durch starke Böen und meterhohe Wellen zeigte die „Santa Barbara Anna“, was sie kann.

13.08.2018