Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sehnsucht nach Frieden
Mecklenburg Rostock Sehnsucht nach Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017

Neulich fand ich bei meinen Sachen eine Jacke mit Resten eines entfernten Aufnähers. Der hat eine besondere Geschichte. Viele kennen noch das Symbol der Friedensbewegung in der DDR: „Schwerter zu Pflugscharen“. Es bezieht sich auf die Vision des Propheten Micha, der beschreibt, wie es sein wird, wenn Menschen in Frieden und Gerechtigkeit leben: Waffen werden zu Ackergeräten umgeschmiedet und jeder kann von seiner Arbeit leben.

Bei der Uno in New York City ist diese Vision im Monument eines sowjetischen Künstlers dargestellt worden und auf Lesezeichen und Aufnähern haben wir sie damals verbreitet. Aber solche Ideen waren in der DDR nicht gewünscht und so musste der Traum von einer besseren Welt an meiner Jacke irgendwann bei einer Polizeikontrolle dran glauben.

Doch die Vision einer Welt ohne Waffen hat sich nicht erledigt. Die alten Argumente, dass nur militärisches Gleichgewicht den Frieden garantiert, hat die Welt nicht sicherer gemacht. Im Gegenteil, der Krieg ist traurige Realität. In der ganzen Welt, in unzähligen Konflikten werden Menschen getötet oder leiden darunter, dass die Milliarden, die in die Rüstung fließen, ihnen zum Leben fehlen.

Die Folgen bekommen auch wir zu spüren: Geflüchtete, traumatisierte Menschen, die bei uns Schutz suchen, Spannungen und Angst vor Terror, der nicht an unseren Grenzen Halt macht.

Doch zum Glück ist die alte Sehnsucht nach Frieden nicht totzukriegen. Es ist ein hoffnungsvolles Zeichen, dass der Friedensnobelpreis in diesem Jahr an eine Internationale Kampagne (ICAN) von mehr als 450 Organisationen gegangen ist, die auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen aufmerksam macht und sich mit großer Entschiedenheit für ein Atomwaffenverbot einsetzt.

So hoffe ich, dass der Traum von einer besseren Welt doch noch Realität wird!

OZ

Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Kleingärtner sagen sich vom Land los

Verband der Gartenfreunde will selbstständig werden – das aber könnte teuer werden

10.03.2018

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Anzeige