Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Seit 1998 ist jeder Sommer wärmer als der Durchschnitt
Mecklenburg Rostock Seit 1998 ist jeder Sommer wärmer als der Durchschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.08.2018
Narges Lieker (25) genießt ihren Urlaub an der Ostsee auch bei über 30 Grad Celsius. Quelle: Foto: Susanne Gidzinski
Warnemünde

Dieser Sommer ist heiß! Die Strände sind gefüllt mit Urlaubern und Einheimischen, die Ostsee hat kuschelige 24 Grad Celsius. Narges Lieker aus Marburg freut sich über die Temperaturen. Lieker sieht sich selbst als Sommertyp und genießt das Strandwetter. „Die Temperaturen sind hier an der Ostsee im Vergleich zu meiner Heimat noch angenehm“, sagt die Studentin. „Außerdem kann man sich hier im Meer erfrischen.“

Während sich die einen über das Wetter freuen, beklagen sich andere darüber. Die Bauern vermelden starke Ernteeinbußen wegen der Trockenheit und die Feuerwehren im Land sind im Dauerbetrieb.

Dennoch ist dieses Jahr nicht das trockenste Jahr, das die Stadt Rostock bisher erlebt hat. Oliver Weiner vom Deutschen Wetterdienst betrachtet die Daten der Wetteraufzeichnungen der Wetterstation Rostock-Warnemünde. Dort wird das Wetter seit 1947 aufgezeichnet. „Das Jahr mit dem geringsten Niederschlag ist bisher das Jahr 1976 gewesen. Die Jahresniederschlagsmenge betrug damals knapp 425 Liter pro Quadratmeter.“ Bisher fielen in diesem Jahr nur 280 Liter pro Quadratmeter. Dies kann sich allerdings in den Herbst- und Wintermonaten noch ändern. „Dieser Wert ist nicht allzu drastisch“, sagt Weiner. „Andere Gegenden in Mecklenburg-Vorpommern sind wesentlich intensiver betroffen.“ Im Vergleich: Das Jahr mit den bisher meisten Niederschlägen war 2011 mit 925 Litern pro Quadratmeter.

Der längste Zeitraum ohne Regen war in diesem Jahr vom zwölften bis zum 30. Juli – also satte 19 Tage. „Dieser Wert kommt jedoch nicht an den Rekordwert aus dem Jahr 1947 heran, in dem es 35

Tage am Stück keine nennenswerten Niederschläge in Rostock gab“, erzählt Weiner.

Noch fraglich ist, ob die Temperaturen der vergangenen Tage über der bisherigen Rekordtemperatur von fast 37 Grad Celsius aus dem Jahr 1992 liegen. Der bisherige Rekordwert in diesem Jahr war am 31.

Juli mit 35,5 Grad Celsius gemessen worden. Obwohl der Hitzerekord bereits 26 Jahre zurückliegt, werden die Sommer im Durchschnitt immer wärmer in der Region. „Seit 1998 war jeder Sommer in Rostock wärmer als der langjährige Durchschnitt“, sagt Weiner.

Dagegen gibt es bei den Wintern einen weniger deutlichen Trend. In den vergangenen 20 Jahren gab es sowohl sehr warme Winter als auch solche, die unter dem durchschnittlichen Wert lagen. Allerdings lässt sich feststellen, dass „fester Niederschlag“, wie Schnee und Hagel, seit Ende der 80er Jahre nach und nach rückläufig ist. „Dabei gibt es jedoch immer wieder Ausreißer“, sagt Weiner.

Noch gehört dieses Jahr nicht zu den wärmsten Jahren. 2014 ist bisher das Rekordjahr mit einer Jahresmitteltemperatur von knappen elf Grad. Das bisher kälteste Jahr dagegen war 1956 mit einer Durchschnittstemperatur von 7,3 Grad Celsius über null.

Für die kommenden warmen Tage rät Weiner, viel zu trinken, die Mittagssonne zu meiden sowie nachmittags und abends draußen keine Anstrengungen oder keinen Sport zu machen. „Solange man sich daran hält, hat man schon viel getan“, erklärt Weiner.

Wie der Rest des Jahres aussehen wird, kann der Experte noch nicht mit Sicherheit sagen: „Nach der Abkühlung am Wochenende wird es wahrscheinlich mit ,normalen’ Sommerwerten weitergehen. Der Trend zeigt bis Monatsmitte angenehme Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius, weitere Details kennen wir noch nicht. Es ist also, wie so oft, alles möglich.“

Lara Lichtenthäler

Damit mehr als eine Million Gäste Spaß auf der Hanse Sail haben, sind fast 4500 Menschen im Hintergrund im Einsatz: Die OZ stellt einige der fleißigen Arbeiter vor. TEXTE: ANDREAS MEYER FOTOS: OVE ARSCHOLL

11.08.2018
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - 650 internationale Gäste

Auch Alt-Bundespräsident Joachim Gauck bei Sail-Empfang

11.08.2018

Ob Rummel, Piraten oder Zirkusartisten – auf der Sail gibt es viel zu entdecken

11.08.2018
Anzeige