Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sieben Chöre lassen Promenade schunkeln
Mecklenburg Rostock Sieben Chöre lassen Promenade schunkeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 15.07.2013
Zum Abschluss des 15. Shanty-Treffens am Warnemünder Leuchtturm sangen alle sieben Chöre gemeinsam. Quelle: Ove Arscholl
Warnemünde

Zum 15. Shanty-Treffen während der Warnemünder Woche sind in diesem Jahr sieben Chöre angereist. Neben den Warnemünder „Klaashahns“, „Luv un Lee“ sowie der Gruppe „Breitling“ aus Rostock waren der Musikverein „Seeteufel“ aus Halle, die „Schweriner Klöönköpp“, der Shantychor „Brinkum“ sowie der Chor „Spaden“ aus Bremerhaven angereist. Sie alle präsentierten sich mit Seemannsliedern und „maritimem Kraftgesang“ .

Zum Publikum auf der Promenade gehörten Ingrid und Dieter Modersitzki aus Berlin. „Wir sind mit der Segelyacht hier. Shantys gehören einfach dazu“, sagte Dieter Modersitzki. Sie seien große Warnemünde-Fans, als gebürtige Bremerhavener hätten sie aber „Spaden“ den meisten Beifall gespendet.

Auch Klaus-Dieter und Elke Wolter sind regelmäßige Warnemünde-Besucher. Die Krenzliner schunkelten und sangen mit und freuten sich bereits auf eine der Warnmünder Seemannskneipen. „Die sind so schön gemütlich.“

Als am Ende alle Chöre zusammen „Wo de Ostseewellen . . .“ sangen, stimmten fast alle Besucher mit ein.

ove

Anzeige