Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Spektakuläre Feuershow zum Stromfest
Mecklenburg Rostock Spektakuläre Feuershow zum Stromfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 28.08.2018
Die Rethra-Feuer-Crew aus Neubrandenburg zeigt am 8. September ihre Künste auf dem Kutter „Zufriedenheit“ am Alten Strom. Quelle: Rethra Entertainment
Rostock

Wieder kein Feuerwerk im Ostseebad: Nachdem die große Pyro-Show bei der Hanse-Sail in Warnemünde ausgefallen ist, werden auch beim Stromfest vom 6. bis 9. September keine Raketen gezündet. Das haben gestern die Veranstalter mitgeteilt.

Grund dafür ist diesmal aber nicht das Veto des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund, das zuletzt bei der Sail Sicherheitsbedenken hatte. Die Macher haben vielmehr Lust, etwas Neues zu wagen. „Wir wollen etwas besonderes probieren“, sagt Jörg Bludau, Chef der Agentur Kongress- und Veranstaltungsservice (KVS). Deshalb werde es zum großen Fest-Finale am Sonnabend eine Feuershow auf dem Kutter Zufriedenheit am Alten Strom geben.

„Feuerwerk am Strand macht keinen Sinn“

Schon in den vergangenen Jahren durfte kein Feuerwerk mehr auf dem alten Scandlines-Platz auf der Mittelmole abgeschossen werden – wegen der Tribüne. In diesem Jahr wäre es daher erneut nur in Frage gekommen, auf den Strand auszuweichen. „Ein Feuerwerk macht dort aber keinen Sinn, wenn sich alles auf der Meile am Alten Strom abspielt“, sagt Bludau.

Das Finale des Stromfestes ist nun so geplant, dass am Sonnabend gegen 19 Uhr zunächst Musik der Band „Irish Coffee“ auf dem Kutter Chemnitz an der Mittelmole erklingt. Im Anschluss tritt dann die Rethra-Feuer-Crew aus Neubrandenburg auf dem Kutter Zufriedenheit am Alten Strom auf. „Die Deckfläche ist mit einer Größe von acht mal drei Metern die perfekte Bühne“, sagt Bludau. Die Darbietung soll rund 15 Minuten dauern. „Wir wollen ein bisschen neue Aufmerksamkeit erregen. Die Show ist ziemlich spektakulär.“

Fest mit romantisch-maritimen Charme

Mit dem Stromfest lässt das Ostseebad traditionell den Sommer ausklingen. In diesem Jahr steht mit der 25. Auflage sogar ein Jubiläum an. „Das Stromfest hat mittlerweile Kultcharakter. Viele Besucher reisen extra deswegen an“, sagt Bludau. Es sei klein und fein. „Das mögen die Leute.“ Auch überzeuge die Veranstaltung mit seinem romantisch-maritimen Charme. „Das zeigt, dass der Alte Strom mit seinem jetzigen Charakter unbedingt erhalten werden muss“, betont Bludau.

Rund 30 Stände wird es auf der Bummelmeile am Alten Strom geben. „Wir werden in diesem Jahr mehr Angebote an der Vogtei haben“, sagt Ingeborg Regenthal, Büroleiterin beim Warnemünde Verein. Dieser ist einer der Veranstalter – neben der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde sowie der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing.

Kuchenbasar sehr beliebt

Ein weiterer Fest-Höhepunkt ist am Sonnabend ab 13 Uhr der Kuchenbasar, der äußerst beliebt sei. „Die ersten Besucher trampeln schon eine halbe Stunde vor Beginn mit den Füßen und fragen, wann es endlich losgeht“, sagt die Vorsitzende des Warnemünder Vereins, Astrid Voß. Bis 12 Uhr können Kuchen abgegeben werden. „Der Großteil des Erlöses geht in diesem Jahr an die Freiwillige Feuerwehr Warnemünde“, sagt Voß. Schließlich seien die Einsatzkräfte immer da, wenn sie gebraucht werden.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist das Drachenfest am Strand unterhalb des Teepotts. Auch gibt es wieder einen Töpfermarkt auf dem Kirchenplatz. Und am Leuchtturm tritt das ukrainische Kinder- und Jugendtanzensemble „Viktoria“ auf.

Ausgewählte Höhepunkte

Donnerstag, 6. September10-19 Uhr Bummelmeile Alter Strom

Freitag, 7. September10-19 Uhr Bummelmeile Alter Strom15-17 Uhr Carl Z. & Jack Hänel, Vogtei

Sonnabend, 8. September10-21 Uhr Drachenfest am Strand unterhalb des Teepotts13-15 Uhr Kuchenbasar mit „Duo Voß & Haas“19-21.45 Uhr Irish Coffee, Mittelmole, Kutter Chemnitz21.45-22 Uhr Feuershow, Alter Strom, Kutter Zufriedenheit

Sonntag, 9. September11-12 Uhr & 15.30-16.30 Uhr Ukrainisches Kinder- und Jugendtanzensemble „Viktoria“, Leuchtturm15.30-17 Uhr Kurkonzert „Sugar & The Hips“ Kurhausgarten

Wornowski André

Regionalliga Nordost: Der BFC Dynamo verpflichtet Ronny Garbuschewski, der kürzlich in einen Skandal um illegale Pokerrunden verwickelt war.

28.08.2018
Rostock Erster Bauernmarkt in Rostock - Landwirte kommen in die Stadt

20 landwirtschaftliche Erzeuger aus dem Großraum Rostock haben sich zum ersten Bauernmarkt in Rostock angemeldet. Sie haben Eier, Fisch und Fleisch, Milchprodukte, Obst, Gemüse und viel Gesprächsstoff im Angebot.

28.08.2018

Die OZ ruft alle Leser auf, ihre besten Rezepte für die Herbstfrucht einzusenden. Diese werden in einem digitalen Kochbuch veröffentlicht. Ebenso aufgerufen sind alle Hobbyfotografen ihre schönsten Kürbis-Fotos einzusenden.

28.08.2018