Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Spitzel-Vorwürfe gegen Helfer im Umsonstladen

Rostock Spitzel-Vorwürfe gegen Helfer im Umsonstladen

Schwere Vorwürfe gegen Helfer im Umsonstladen in Rostocks Nordwesten: Bedürftige werfen den Ehrenamtlern vor, die Höhe der Spenden zu überwachen. Das Konzept des Ladens: Für jedes Kleidungsstück sollen Käufer so viel zahlen, wie sie noch entbehren können.

Rostock. Reicht den Freiwilligen die Summe nicht aus, geben sie die Ware nicht raus - so der Vorwurf. Die Freiwilligen gestehen Probleme mit ihrer Klientel ein; doch vor allem beobachten sie, wie immer mehr Rostocker auf ihre Hilfe und Angebote angewiesen sind.

Mehr lesen Sie in der Wochenendausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lütten Klein
Verkaufen Ware f�r wenige Cent: Christel Pelch-Darrot (l.) und Gudrun Richter.

Katrin Pohl friert. Die klapprige Heizung im fünften Stock des Lütten Kleiner Plattenbaus wärmt kaum. Kalte Hände, Füße, Ohren — der Frost fährt der 38-Jährigen durch den Körper.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
SV Warnemünde verliert Spiel um den Klassenverbleib

Zweitliga-Volleyballer haben beim 0:3 in Delbrück keine Chance und müssen wohl nach nur einem Jahr zurück in die 3. Liga absteigen