Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rostock Anita Heß ist deutsche Meisterin
Mecklenburg Rostock Sport Rostock Anita Heß ist deutsche Meisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 29.11.2018
Konzentriert und entschlossen: Anita Heß bei den Titelkämpfen im Powerlifting in Hamburg. Quelle: Foto: privat
Bad Doberan

Anita Heß schüttelt kurz ihren Oberkörper. Dann tritt sie an die Hantel. Mit dem linken Fuß rollt sie das Eisen in die gewünschte Position. 140 Kilo liegen auf – fast doppelt so viel wie ihr Körpergewicht. Eine derartige Last hat die 42 Jahre alte gebürtige Rostockerin im Kreuzheben noch nie geschafft. Sie bringt sich in Position, greift die Hantel mit dem „Kreuzgriff“ und startet den Versuch. Ihr Gesichtsausdruck macht deutlich, dass die 42-Jährige an ihre Grenzen geht. Sie schreit vor Anstrengung. Die Zuschauer feuern die Athletin an. Mit eisernem Wille meistert Anita Heß die Last. Das Kommando „Ab!“ der Kampfrichter klingt wie eine Erlösung. Sie legt die Hantel ab – nicht einmal sieben Sekunden zwischen Hölle und Himmel. „Schön gekämpft!“, lobt der Hallensprecher.

Anita Heß ist deutsche Meisterin im Powerlifting. Die dunkelhaarige Athletin, die in Bad Doberan als Personal Fitness Coach arbeitet, kehrte mit zwei Gold- und einer Silbermedaille von den Titelkämpfen aus Hamburg-Bramfeld zurück. „Ich hab die Meisterschaften gerockt“, meinte sie im Überschwang der Gefühle.

Dabei fiel ihr schon der Auftakt des Wettkampfes nicht leicht. „Boah, ist das schwer“, dachte Anita Heß, nachdem sie die Anfangslast von 120 Kilo gehoben hatte. „Da steckte mir noch das Kniebeugen in den Knochen“, resümierte sie. Der zweite Versuch, als sie 130 Kilo auflegen ließ, sah schon besser aus.

Im Kniebeugen hatte sie wenige Stunden zuvor 105 Kilo geschafft. Tags zuvor beim Bankdrücken brachte sie 85 Kilo zur Hochstrecke. Ihre Bilanz: Zwei Pokale für die Gesamtsiege im Kreuzheben und im Kniebeugen (Körpergewicht in Relation zur Leistung), zwei Goldmedaillen für die Erfolge in ihrer Altersklasse (Masters 1, bis 49 Jahre) und einmal Silber für Rang zwei im Bankdrücken.

„Ich verschenke noch zu viel“, meint Anita Heß, die durch saubere Technik besticht. „Da kommt mein Trainer-Gen durch.“

Längst hat sie neue Ziele. „Ich möchte meine Gesamtleistung von 330 Kilo verbessern“, sagt die Miss Universe von 2010. Darüber hinaus will sie einen klassischen Dreikampf absolvieren, also alle drei Disziplinen innerhalb von sechs Stunden. Beim Powerlifting werden die Wettbewerbe an zwei Tagen ausgetragen.

Ebenfalls erfolgreich in Hamburg waren zwei Bad Doberaner: Doreen Durschak und Marcel Marossow. Die 58 Kilo schwere Dorren Durschak brachte drei Medaillen aus Hamburg mit: Gold im Kniebeugen (80 kg) und im Kreuzheben (90 kg) sowie Silber im Bank­drücken (52,5 kg).

Der 42 Jahre alte Schwergewichtler Marcel Marossow siegte im Bankdrücken mit bärenstarken 190,0 Kilogramm.

Insgesamt nahmen 78 Kraftsportler aus ganz Deutschland an den Titelkämpfen teil.

Stefan Ehlers

Waghalsige Sprünge, anmutige Gymnastik, ein mutiger Promi, eine bunte Premiere und lustige Springer – die 19. Springershow des WSC Rostock war bunt, kurzweilig und spektakulär.

27.11.2018

Ornella Wahner hat als erste deutsche Amateurboxerin bei der WM in Indien den Titel gewonnen. Die 25-Jährige, die in Schwerin trainiert, hatte im vergangenen Jahr mit EM-Silber für Furore gesorgt und gilt nun als Hoffnungsträgerin für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

25.11.2018

Die Handballer des HC Empor Rostock bleiben Spitzenreiter der 3. Liga. Das Team von Trainer Till Wiechers behielt beim TSV Burgdorf II mit 27:24 die Oberhand. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte Philipp Asmussen (im Bild rechts), der fünf Treffer erzielte.

25.11.2018