Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bundesliga: Empor-Junioren unterliegen gegen Kiel knapp
Mecklenburg Rostock Bundesliga: Empor-Junioren unterliegen gegen Kiel knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:26 12.01.2015
Lasse Goldschmidt beim Torwurf. Der Linksaußen traf gestern vier Mal für die A-Junioren des HC Empor Rostock. Quelle: René Richter

Rostock — Vor den Augen von Aaron Ziercke, dem Cheftrainer der Herren-Mannschaft, unterlagen die A-Junioren des Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock in der Nordstaffel der Junioren-Bundesliga gestern Nachmittag gegen den THW Kiel mit 28:32 (12:16). Damit bleiben die Rostocker Tabellenschlusslicht.

„Trotzdem haben uns gut verkauft“, meinte Empors Linksaußen Lasse Goldschmidt. „In den entscheidenden Momenten haben wir leider das Tor nicht getroffen. Eine ärgerliche Niederlage“, fügte der 18-jährige Schüler an.

Vor einer lautstarken Kulisse in der gut gefüllten Fiete-Reder- Halle in Marienehe hielten die Gastgeber den THW Kiel lange in Schach. Sie boten eine starke spielerische und kämpferische Leistung.

Erst nach dem 11:11 (24.) konnten sich die Gäste absetzen. Sie bestraften einfache Ballverluste der Hausherren, die ihre Angriffe in dieser Phase zu hastig abschlossen und sicherten sich eine Vier-Tore-Führung zur Pause.

Im zweiten Abschnitt hielt Empor weiter dagegen, setzte den Kielern mit guter Deckungsarbeit und zielstrebigen Angriffen zu. Beim Stand von 25:26 (52.) hatte Kreisspieler Ole Prüter sogar den Ausgleich in der Hand, doch sein Wurf landete am Gebälk. Kiel erhöhte im Gegenzug auf 27:25. In der Schlussphase agierte die Sieben von Trainer Boris Dempki zu hektisch und ermöglichte dem Tabellendritten von der Kieler Förde mehrere Tempogegenstöße.

Bessere Nachrichten hingegen gab es für die gesamte Nachwuchsabteilung des HC Empor. Das Leistungszentrum wurde durch die DKB-Handball-Bundesliga mit dem Jugendzertifikat ausgezeichnet. Das Gütesiegel wird jedes Jahr von einer Expertenkommission an Vereine der 1. und 2. Bundesliga vergeben, die ihren Sportlern herausragende Trainingsbedingungen bieten. HC Empor Rostock: Massaro, P. Porath — Barten, Feldbinder, Meuser, Goldschmidt, Prüter, J. Porath, Heil, Rosenfeld, von Fritschen.



René Warning

Anzeige