Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock DDR-Legenden in Rostock
Mecklenburg Rostock DDR-Legenden in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014

Rostock — Morgen Nachmittag gibt es hochkarätigen Wasserballsport in Rostock. In der 25-Meter-Neptunhalle wird der traditionelle Seniorencup der HSG Warnemünde bereits zum 21. Mal ausgetragen. Ehemalige DDR-Meister, Europameister und WM-Teilnehmer vergangener Tage geben sich die Ehre. Neben Titelverteidiger Winsen und Gastgeber HSG sind auch Chemnitz, Magdeburg, Leipzig und Berlin am Start. Los geht‘s um 13.45 Uhr. Das Finale soll etwa gegen 18 Uhr beendet sein.

Vielleicht kann sich dann ja auch die zweite Mannschaft der HSG Warnemünde ein paar Tricks abgucken? Die Rostocker hecheln dem Feld in der 3. Liga nach der sechsten Niederlage im sechsten Saisonspiel hinterher. Sie unterlagen mit 8:16 (3:4, 1:3, 2:5, 2:4) in Itzehoe und bleiben punktloser Tabellenletzter. Und an diesem Wochenende wird‘s nicht leichter: Beide HSG-Teams gastieren bei Tabellenführer TV Keitum (13:3 Punkte) in der Unihalle in Kiel. Während die erste Mannschaft (12:0 Punkte) als Favorit in die Partie geht, will sich Spielertrainer Christian Strege von der HSG II nicht schon vorher geschlagen geben: „Das Potential ist vorhanden, es hapert an der Umsetzung. Wir werden nicht locker lassen. Es muss einfach bald mit dem ersten Punktgewinn klappen“, sagt Strege.

HSG II: Steidler, Kirschnowski — Hoffmann 2, Pirichinsky 1, Strege 1, Gerth, Collin, Grimm, Krause 3, Hembus 1.



Jörg Behlendorf

Anzeige