Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Dolphins verlieren in Buxtehude

Dolphins verlieren in Buxtehude

Buxtehude — Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen gab es am Sonntag eine 29:36 (16:16)-Niederlage für die Drittliga-Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) bei der zweiten Garde des Buxtehuder SV.

Buxtehude — Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen gab es am Sonntag eine 29:36 (16:16)-Niederlage für die Drittliga-Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) bei der zweiten Garde des Buxtehuder SV. Der Tabellenvorletzte aus Rostock begann couragiert, agierte in der Abwehrarbeit sehr kompakt. Im Angriff jedoch fehlte die letzte Konsequenz. Ärgerlich, denn gerade in der ersten Hälfte hätten sich die Gäste gegen schwache Hausherrinnen einen Vorsprung erarbeiten können. So ging‘s mit einem unbefriedigenden 16:16 in die Pause.

Zu Anfang der zweiten Halbzeit war beiden Teams die kräftezehrende Saison anzumerken. Die Dolphins (dt. Delfine) präsentierten sich zunehmend kraft- und ideenlos: „Uns fehlte ein bisschen die mentale Frische“, meinte Trainerin Ute Lemmel. Es blieb jedoch ein offenes Spiel und so hofften die mitgereisten Rostocker Fans lange auf einen Punktgewinn ihres Teams. Am Ende vergeblich.

„Durch die Umstellung von Buxtehude auf eine defensive 6:0-Abwehr fehlte uns in der zweiten Halbzeit die Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe. Buxtehude spielte seine Vorteile aus“, analysierte Lemmel die Niederlage. Der RHC hat bei acht Punkten Rückstand auf den rettenden elften Rang und nur noch vier Spielen lediglich eine theoretische Chance auf den Verbleib in der 3. Liga Ost. „Wir gehen jetzt mit Kraft das Spiel gegen Altlandsberg an. Danach sollen die Damen durch etwas Ruhe die Freude für die verbleibenden Spiele wiedererlangen“, sagte Rostocks Diplomsportlehrerin.

Rostocker HC: Berger, Stutz — Kordt, Lenke 3, Duwe 6, Scheele 5, Schmidt 2, Wahl 3,Schultz 2, Schulz 1, Spiekermann 1, V. Schlegel 6/5.

Siebenmeter: BSV II 3/2, RHC 5/5.

Strafminuten: BSV II 2, RHC 6.

 



F. Goldbecher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves ringen Tabellenzweiten Lok Bernau nieder

Beim 76:61 (36:30)-Sieg gegen die Brandenburger überzeugen Rostocks Basketballer
vor 3015 Fans auf ganzer Linie.