Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rostock Empor verteidigt Tabellenführung
Mecklenburg Rostock Sport Rostock Empor verteidigt Tabellenführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 25.11.2018
Philipp Asmussen vom HC Empor setzt sich durch. Der Linkshänder steuerte fünf Treffer zum 27:24-Auswärtserfolg über Hannover-Burgdorf II bei. Quelle: Foto: Michael Thiele
Hannover

Als der Schlusspfiff ertönt, lassen die Spieler des HC Empor ihren Emotionen freien Lauf. Maximilian Schütze schreit seine Freude heraus. Nick Witte läuft in Richtung Tribüne und umarmt Stefan Wilhelm. Abwehrchef Wilhelm war beim 27:24 (12:13)-Auswärtssieg der Rostocker Handballer gegen den TSV Burgdorf II der Pechvogel des Tages. Der 22-Jährige zog sich eine schwere Knieverletzung zu und wird dem Spitzenreiter voraussichtlich mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen.

Als Wilhelm in der 20. Minute vom Parkett getragen werden musste, führten die Rostocker 10:7. „Nach Stefans schwerer Verletzung mussten wir uns erst einmal sammeln. Sie war sicherlich mit verantwortlich dafür, dass wir zwischenzeitlich eingebrochen sind“, erklärte Empor-Trainer Till Wiechers. Nachdem TSV-Keeper Jonas Wilde bis zum 5:9 (14.) keinen einzigen Ball gehalten hatte, lief Ersatzkeeper Fabian Ullrich plötzlich zu großer Form auf. Er gestattete den Rostockern, die in Burgdorf zudem Leon Witte (Zahn-OP) ersetzen mussten, in den folgenden 15 Minuten nur noch zwei Treffer. Die Folge: Die Hausheren lagen beim 12:11 erstmals in Front und gingen mit einer 13:12-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit war an Spannung kaum zu überbieten. Burgdorf führte 14:12. Wenig später wurde Wiechers erneut zum Umstellen seiner Abwehr gezwungen. Nach Abwehrchef Stefan Wilhelm fiel mit Dennis Mehler ein weiterer Deckungsspezialist aus. Der 18-Jährige kassierte innerhalb von knapp zwölf Minuten drei Zeitstrafen.

Doch auch ohne die beiden Abwehrrecken bekamen die Gäste Maurice Dräger in den Griff. Der Burgdorfer Rückraum-Riese erzielte mit dem 19:19 (45.) seinen elften Treffer. Danach konnte er durch die nun offensiver ausgerichtete Abwehr ausgeschaltet werden.

Nach dem Burgdorfer Ausgleich zum 24:24 (57.) deutete alles auf einen Millimeter-Einlauf hin, den die Rostocker jedoch auch diesmal wieder zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Dabei avancierte ausgerechnet ein Mann zum Matchwinner, den Till Wiechers in der Schlussphase erstmals auf der Rückraum-Mitte aufgeboten hatte: Philipp Asmussen.

Asmussen erzielte fünf herrliche und vor allem wichtige Tore. Maximilian Schütze erzielte 90 Sekunden vor der Schlusssirene das 26:24. Als den Burgdorfern beim folgenden Angriff ein Stürmerfoul unterlief, war deren erste Heimniederlage praktisch perfekt. Den Treffer von Janos Steidtmann zum 27:24-Endstand feierten die 20 mitgereisten Rostocker Fans mit stehenden Ovationen. Und zu diesem Zeitpunkt hatte auch Pechvogel Stefan Wilhelm sein Lächeln wiedergefunden.

Burgdorf II: Wilde, Ullrich – Jobem, Donker 2, Krenke 1, Dräger 11/2, Büchner 5, Marx; Hanne 2, Weiß 1, Schröter, Ayar 2, Heidmarsson

HC Empor: Wetzel, L.Mehler – Steidtmann 4, Meuser 7, Völzke 1, Mehrkens 3/1, Höwt, Schütze 2; D.Mehler, Wilhelm, N.Witte 3/1, Haasmann, Asmussen 5, Schramm 2, Zboril

Siebenmeter: Burgdorf 4/2, Empor 2/2

Strafminuten: Burgdorf 6, Empor 10.

Dirk Harten

43 Nachwuchssegler wurden in den Stadtkader für 2019 berufen. Erfolgreichster Verein in der abgelaufenen Saison wurde der Segelverein Citybootshafen.

20.11.2018

Erfolgreicher Auftakt für Sarah Scheurich. Die Schwerinerin bezwang Rady Adosinda Gramane aus Mosambik und trifft im Viertelfinale auf die Amerikanerin Naomi Graham. Auch für Ornella Wahner geht es bereits im nächsten Kampf um eine Medaille.

19.11.2018

Ex-Weltmeister Tyron Zeuge hat einen Vertrag beim Berliner Boxstall Agon Sports Events unterschrieben. Der bislang letzte deutsche Boxchampion hatte seinen Titel im Juli gegen den Briten Rocky Fielding verloren. Mit seinem neuen Promoter will er zurück auf den WM-Thron.

15.11.2018