Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Siege für Bentwisch und RFC

Erste Siege für Bentwisch und RFC

FSV gewinnt klar. Wullwage trifft am Damerower Weg in der Nachspielzeit zum 3:2.

FußballVerbandsliga: FSV Bentwisch — 1. FC Neubrandenburg II 4:1 (2:0). Durchatmen in Bentwisch. Gegen die Reserve aus der Vier-Tore-Stadt klappte es endlich mit dem ersten Saisonsieg. „Es ist eher eine Erleichterung für die Spieler als für mich als Trainer, denn die vergangene Trainingswoche war nach drei nicht gewonnenen Spielen nicht ganz so witzig“, verriet Bentwisch-Coach Holger Scherz.

Sebastian Lau (12.), Ron Tarra (40.) und Christoph Lüth (52.) brachten den FSV auf die Siegerstraße. Nach dem Neubrandenburger Anschlusstreffer (74.) stellte Tony-Glen Siegmund den alten Abstand wieder her (87.).

Rostocker FC — FSV Malchin 3:2 (0:0). Auch der RFC feierte den ersten Saisonsieg. Mann des Tages war Robert Wullwage, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte. Die Malchiner hatten erst in der 88. Minute ausgeglichen. „Das war schon eine turbulente Schlussphase und ein total notwendiger Sieg“, sagte RFC-Trainer Jan Kistenmacher.

Nach einer torlosen ersten Hälfte, ging der RFC durch ein Malchiner Eigentor (54.) in Front. Nach dem 1:1-Ausgleich (58.) hatte Wullwage bereits seinen ersten Treffer zum 2:1 erzielt (64.).

FC Anker Wismar — SV Pastow 2:0 (0:0). Nach drei Siegen musste sich der Aufsteiger aus Pastow beim Oberliga-Absteiger erstmals geschlagen geben. Die Gegentreffer fielen in der zweiten Hälfte (56./78.).

TSV Friedland — Sievershäger SV 0:1 (0:0). Benjamin Brandt traf für den Landesmeister beim Aufsteiger aus Vorpommern in der 76. Spielminute zum Auswärtssieg. dh

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Hansaviertel: Anwohnerparken kommt im Herbst

Stadt kauft für Einführung modernste Software / Weiteres Parkhaus gefordert