Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Handball: Rostocker HC bleibt drittklassig
Mecklenburg Rostock Handball: Rostocker HC bleibt drittklassig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.04.2013

HandballZwei Spieltage vor Saisonende ist es amtlich: Die Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) bleiben drittklassig. Die Mannschaft von Trainer Lothar Goldschmidt (46) musste sich zwar gestern Nachmittag mit 28:34 (15:13) in Oschatz geschlagen geben, aber schon am Sonnabend hatte der Frankfurter HC II in Wismar mit 25:30 verloren. Frankfurt(12. Platz, 23 Spiele, 10:36 Punkte) kann nun nicht mehr an Rostock (11. Platz, 22 Spiele, 13:31 Punkte) vorbeiziehen. „Ich kann mich heute nicht über den Klassenerhalt freuen, denn wir dürfen dieses Spiel niemals verlieren“, ärgerte sich Goldschmidt dennoch.

Seine Rostockerinnen begannen in Oschatz konzentriert und bauten eine kompakte Abwehr. Der Lohn war eine komfortable 14:8-Führung kurz vor der Pause. Dann kamen die Gastgeberinnen auf und verkürzten auf 13:15 (30.). Zu Beginn der zweiten Hälfte fühlten sich die Dolphins durch die Schiedsrichter benachteiligt. „Da wurden sehr viele Entscheidungen gegen uns getroffen“, haderte Lothar Goldschmidt.

Goldschmidt-Tochter und Kreisläuferin Lisa sah sogar die Rote Karte. „Vier Spielerinnen springen von der Bank auf und ausgerechnet die einzige Vorbelastete bekommt zwei Minuten“, ärgerte sich der RHC-Coach. Lisa Goldschmidt hatte schon zwei Zweiminutenstrafen bekommen. Nach der dritten Disziplinarmaßnahme gibt es zusätzlich einen Platzverweis für den Rest des Spiels. Trotzdem war Rostock fünf Minuten vor Schluss noch dran, 27:28 (55.). In der Schlussphase gingen die Gäste dann aber baden.

Rostocker HC: Freitag, Quester — V. Schlegel 4/4, J. Schlegel 2, Lenke 2, Duwe 4, Reimer 6, Schallock 1, Spiekermann 4, Wahl 3, Scheele 2, Goldschmidt, Deinert.

Tommy Bastian

Anzeige