Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Handball: Schwaan will angreifen

Schwaan Handball: Schwaan will angreifen

Der Vorjahresvorletzte peilt Platz drei bis sechs an. Vierter Platz beim Heimturnier.

Voriger Artikel
Fehlstart für Empor: 25:36 gegen Eisenach
Nächster Artikel
Vorpommern hat eine Fußball-Weltmeisterin

Der Schwaaner Rückraumspieler Christian Polkow (M.) wird von zwei Teltowern gestoppt. Die Gastgeber wurden Vierter.

Quelle: Tommy Bastian

Schwaan. Die MV-Liga-Handballer des Schwaaner SV (SSV) haben ihren Optimismus wiedergefunden. Nach einer enttäuschenden Vorsaison, die der Verein aus der Handball verrückten Kleinstadt auf dem vorletzten Tabellenplatz beendete, soll es im neuen Spieljahr wieder bergauf gehen.

„Wir wollen wieder angreifen: Platz drei bis sechs ist unser Ziel“, betont Trainer Detlef Lankowski, der in seine dritte Saison mit den Bekestädtern geht. Ihm stehen 19 Spieler zur Verfügung. Von Freitag bis gestern holte Lankowski seine Schützlinge zu einem Kurztrainingslager in der heimischen Sporthalle zusammen.

Höhepunkt des Camps war der Wind 2 Energy Cup 2014. Bei dem Vorbereitungsturnier in der Bekehalle belegte Schwaan Platz vier. Sie besiegten den Hamburger SV mit 14:11, unterlagen dann dem späteren Turniersieger ATSV Stockelsdorf (6:15) und dem Turnierdritten HC Empor Rostock II (11:14), ehe sie im letzten Spiel gegen Teltow-Ruhlsdorf in letzter Sekunde zum 14:14-Ausgleich kamen. Deshalb blieb Teltow nur die Rote Laterne des Tabellenletzten.

„Die Ergebnisse waren nicht so wichtig, denn die Jungs haben alle schwere Beine. Aber wir haben gesehen, woran wir bis zum Saisonstart in drei Wochen noch arbeiten müssen“, resümierte Lankowski.

Schwaan trainiert seit dem 22. Juli. MV-Liga-Auftakt ist am 13. September gegen Aufsteiger Parchim.

Empor II-Coach Klaus-Dieter Wiegratz war ebenfalls zufrieden: „Für den Stand der Vorbereitung haben wir ordentliche Spiele gemacht. Jetzt freuen wir uns auf den Warnemünde-Cup am kommenden Wochenende“, konstatierte der Trainer.

Schwaan: Ulrich, Humpke, Sternberg, Froriep, Kraetsch — Bünz, Schulz, Strube, Frank, Graf, Polkow, Jung, Kratkey, Frieser, Kröger, Jäschke.

Empor II: Brümmer — Wilfert, Umland, Hollmann, Langkau, Paul, Polkehn, Grocholl, Winter.

 



Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Schwerverletzter an S-Bahn-Haltestelle: War es Unfall?

Der lebensgefährlich verletzte Mann musste notoperiert werden, dabei wurde ihm die Hand amputiert. Jetzt gibt es erste Erkenntnisse zum Hergang.