Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Kegler gehen erhobenen Hauptes

Rostock Kegler gehen erhobenen Hauptes

Trotz zweier Siege: SG Gut Holz steigt nach neun Jahren aus 2. Bundesliga ab.

Voriger Artikel
Brähmer trainiert im Ostsee-Park für WM-Fight
Nächster Artikel
Rostocks Remis gegen die Kickers

In wichtigen Spielen der zu Ende gegangenen Saison der 2. Bundesliga fehlte der versierte Raphael Timm im Rostocker Team.

Quelle: Rolf Barkhorn

Rostock. Am Wochenende ging für die Rostocker Kegler eine kleine Ära zu Ende. Die SG Gut Holz steigt nach neun Jahren aus der 2. Bundesliga Süd-Ost ab und wird in der kommenden Saison in der Landesliga spielen.

Die Grundlagen für den Abstieg lieferten die Rostocker am 11. und 13. Spieltag. Dort überließen sie den Gegnern die volle Punktzahl und verloren zu Hause je 0:3. Doch auch mehrere kleinere Punktverluste schmerzten. Schnell stürzte Gut Holz während der Saison von Platz vier bis ans Tabellenende ab. Zudem mussten die Rostocker mit Raphael Timm auf eine wichtige Stütze verzichten. Dieser Ausfall war nicht zu kompensieren.

Am Wochenende zeigten die Ostseestädter bei den letzten beiden Heimspielen nochmal ihr Können. Erst lieferten sie sich mit den Keglern von Hertha BSC einen großen Kampf. Die Berliner waren mit knapp 25 Fans angereist, die ihre Mannschaft lautstark anfeuerten. Auf der geölten Bahn gab es auf beiden Seiten starke Ergebnisse. Es war bis zum letzten Wurf spannend. Die Rostocker gewannen schließlich nach Holz-Zahl knapp 5516:5507, aber nur mit 2:1 Punkten. Bester Rostocker war an diesem Tag Tiemo Müller (945 Holz).

Am Sonntag waren die Berliner von der SG EBT zu Gast. Hier lief die Sache eindeutiger für Rostock. Gut-Holz gewann mit 5581:5486 Holz und 3:0 Punkten. Tiemo Müller konnte an seine Leistung vom Vortag anknüpfen (943 Holz).

Die Rostocker verabschiedeten sich somit erhobenen Hauptes von der Bahn und aus der 2. Bundesliga. Und sie gaben ein Versprechen ab: „Wir kommen wieder!“

 



msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Junge Rostockerin bringt eigenes Kinderbuch heraus

Um ihren Traum zu verwirklichen kündigt Charleen Brügmann ihren Job und gründet den Mutmacher Verlag. Im August 2017 ist dort ihr erstes Buch „ Der Regenbogensee“ erschienen.