Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Krisenderby in Bentwisch
Mecklenburg Rostock Krisenderby in Bentwisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

Rostock — Morgen um 14 Uhr kommt es im Bentwischer Sportforum zum Nachbarschaftsduell zwischen dem heimischen FSV und dem SV Pastow. Beide bekamen zuletzt gehörig Haue. Pastow verlor sogar die vergangenen drei Begegnungen.

„Jetzt müssen wir auch mal wieder einen Punkt setzen und der Liga zeigen, dass wir noch da sind“, nimmt Pastows-Coach Andreas Seering sein Team in die Pflicht. Allen voran die 2:5-Pleite gegen den RFC schmerzte. „Es scheint, als wenn sich bei einigen Jungs im Kopf festgesetzt hat, dass uns nichts mehr passieren kann“, verrät Seering.

Böse erwischt hat es am vergangenen Wochenende auch die Bentwischer, die mit 0:5 in Sievershagen verloren. Dazu muss Trainer Enrico Neitzel derzeit mit akutem Personalmangel kämpfen. „Die Situation ist schwierig und entspannt sich auch nicht“, so Neitzel. In Sievershagen sah auch noch Christian Schindel die gelb-rote Karte. Dafür dürfte Kapitän Christopher Kaminski nach der abgesessenen Gelbsperre zurückkehren.

„Es ist gefährlich. Bentwisch ist wie ein angeschossener Wolf. Es wird eine schwierige Aufgabe. Aber wir wollen in die Erfolgsspur zurück“, so Coach Seering.

Oberliga: SV Lichtenberg — FC Hansa Rostock II (So., 14 Uhr). Verbandsliga: FC Anker Wismar — Sievershäger SV (Sa., 14 Uhr), Rostocker FC — 1. FC Neubrandenburg II (So., 14 Uhr). Landesliga: FC Förderkader — PSV Ribnitz-Damgarten, TSV Graal-Müritz — FSV Kühlungsborn, SV R-W Trinwillershagen — SV Hafen Rostock (alle Sa., 14 Uhr).

B-Jun.-Regionalliga: FC Hansa Rostock — SV Tasmania Berlin (So., 12 Uhr).



dh

Anzeige