Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ligastart: RHC-Mädels brechen ein
Mecklenburg Rostock Ligastart: RHC-Mädels brechen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.09.2013

Handball — Seit dieser Saison ist der Rostocker Nachwuchshandball im weiblichen Bereich wieder überregional vertreten. Die neuformierte A-Jugend des Rostocker HC (RHC) geht in der Ostsee-Spree-Oberliga an den Start. Zum Auftakt in die neue Saison zahlten die Rostockerinnen allerdings viel Lehrgeld. Sie unterlagen am Sonnabend dem Staffelfavoriten Frankfurter HC in der Fiete-Reder-Sporthalle in Marienehe mit 14:33 (6:10).

„Dass es gleich gegen den Frankfurter HC ging, war natürlich eine besondere Herausforderung“, gestand RHC-Betreuer und Pressesprecher Olaf Meyer. Den Rostocker Trainerinnen Ute Lemmel und Brigit Polkehn war im Vorfeld klar, diese Spielzeit wird für das junge Team, in dem schon mehrere B-Juniorinnen stehen, ein Lehrjahr. „In dieser Spiel- und Altersklasse geht es deutlich körperbetonter zur Sache. Daran müssen wir uns gewöhnen“, hatte die ehemalige DHB-Trainerin Ute Lemmel schon zu Vorbereitungsbeginn betont.

Die Rostocker Mädchen begannen konzentriert in der Deckung und blieben rund 35 Minuten dran. Aber es fehlte die Torgefahr nach vorne. Gegen die körperlich überlegene, sehr aggressiv zufassende Abwehr der Frankfurterinnen fand der RHC keine spielerischen Mittel. Frankfurt zog zu Beginn der zweiten Halbzeit schnell vom 11:8 auf 16:8 davon, Rostock brach danach ein und wurde anschließend überrollt.

Rostocker HC: Nadine Berger, Josephine Nau — Anne Gaevert, Franziska Steffen, Justine Schwarz, Lena Wüstemann, Svenja Röse, Josephine Schulz 5, Antonia Sadkowiak, Franziska Rick 4/2, Katharina Pingel, Julia Sibrins, Constanze Pötzsch 5/1, Nora Leonhardt.

Tommy Bastian

Anzeige