Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Papendorf grüßt von der Spitze
Mecklenburg Rostock Papendorf grüßt von der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.09.2013

Fußball — In der vergangenen Saison wäre die SG Warnow Papendorf noch fast abgestiegen. Doch nun steht das Team von Trainer Olaf Herzog nach zwölf Punkten aus vier Spielen an der Tabellenspitze. „Die Mannschaft hat sich stabilisiert und wir haben uns im Sommer gut verstärkt“, erklärt Herzog den Höhenflug seines Teams.

Beim 3:2-Heimsieg gegen den FSV Bentwisch II besaßen die Warnow-Kicker zusätzlich den Dusel einer Spitzenmannschaft. Der quirlige Außenbahnspieler Memsah Enock brachte den Gastgeber vor der Pause in Führung. Im zweiten Durchgang ließ die Herzog-Elf die Zügel jedoch schleifen. Die Bentwisch-Reserve war sofort da und drehte die Partie. Erst traf Christopher Labitzke (48.) zum Ausgleich, dann Sandro Wegener (72.) zur Gästeführung.

Die erste Saisonniederlage drohte, doch Papendorf stemmte sich dagegen. Nach einem Freistoß köpfte Sören Neumann den Ausgleich. Knifflig wurde es in der 88. Spielminute. Obwohl ein Bentwischer Spieler verletzt am Boden lag, spielten die Warnow-Kicker weiter. Papendorf-Stürmer Steve Weigle marschierte auf das Tor zu und lupfte die Kugel eiskalt zum 3:2-Endstand ins Netz.

Eine Situation die Bentwisch-Trainer Karsten Simon nach dem Duell ärgerte: „Das Team hat unfair verloren. In solch einer Szene wird der Ball normalerweise fair ins Aus gespielt.“

Johannes Weber

Anzeige