Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Papendorf siegt beim Schlusslicht

Satow Papendorf siegt beim Schlusslicht

Ohne großen Aufwand hat die SG Warnow Papendorf beim SSV Satow in der Landesklasse IV mit 4:1 gewonnen. Bereits zur Pause konnten die Warnow-Kicker die drei Punkt fest einplanen.

Voriger Artikel
Späte Niederlage für SV Hafen
Nächster Artikel
Gemeinsame Arena für US-Sportarten

Patrick Sachse (l.) im Duell mit Satows Christoph Mai.

Quelle: J. Weber

Satow. Ohne großen Aufwand hat die SG Warnow Papendorf beim SSV Satow in der Landesklasse IV mit 4:1 gewonnen. Bereits zur Pause konnten die Warnow-Kicker die drei Punkt fest einplanen.

Das Schlusslicht aus Satow nahm sich viel vor, doch die Randrostocker schlugen früh zu. Völlig ungestört konnte Steve Weigle auf das Tor zurennen und das 1:0 für die Papendorfer erzielen. Auch danach hatte die Spielgemeinschaft alle Freiheiten in der Offensive. Die Körpersprache fehlte beim SSV, auch in der 18. Minute. Memsah Enock tankte sich auf der rechten Außenbahn durch und hatte nur SSV-Torhüter David Kaesler vor sich. Nach zwei gescheiterten Versuchen traf Enock im dritten Anlauf unbedrängt zum 2:0. Teamkollege Steve Fahlpahl traf danach zur komfortablen 3:0-Pausenführung.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs ließen es die Papendorfer etwas ruhiger angehen. Dadurch kam Satow zum 1:3-Anschlusstreffer durch Markus Lumaschi. Eine Warnung an die Warnow-Kicker, die Zügel nicht schleifen zu lassen. In der 85. Minute gelang der Elf von Trainer Olaf Herzog das vierte Tor. Sascha Peters erzielte den 4:1-Endstand. Durch den Erfolg rückte Papendorf auf den sechsten Rang in der Tabelle vor.

Der PSV Rostock gab seine Tabellenführung ab. Aufgrund der 1:3-Niederlage beim Rostocker FC II zog der Doberaner FC an der Elf von Trainer Burkhard Schulz vorbei. Der DFC siegte mit 2:1 beim FSV Bentwisch II. Auch der SV Warnemünde hat die PSV-Kicker in der Tabelle überholt. Dazu reichte dem SVW ein torloses Remis im Heimspiel gegen den FSV Kritzmow.

 



J. Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Jolle statt Kogge: Rostock baut sich ein neues Traditionsschiff

Ehrenamtliche wollen zum Hansetag historische Twei-Smaker fertigstellen