Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
RFC-Damen verlieren Spitzenduell

Rostock RFC-Damen verlieren Spitzenduell

Durch die Heimniederlage gegen Schwerin müssen die Rostockerinnen die Tabellenführung abgeben.

Rostock. Die Fußballdamen des Rostocker FC sind ihre Tabellenführung in der Verbandsliga los. Im Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten FSV 02 Schwerin musste die Elf von Trainer Robert Fölsch eine 2:3-Niederlage hinnehmen.

Die RFC-Frauen hatten die Schwerinerinnen im ersten Durchgang im Griff. Der Spitzenreiter erarbeitete sich viele Tormöglichkeiten, vergab diese jedoch kläglich. Anders in der 36. Minute: Einen langen Ball nahm RFC-Stürmerin Anna Stefan an und schoss auf das Schweriner Gehäuse. Die Kugel zappelte im Netz — 1:0.

Das stachelte den FSV an, der sich für den zweiten Spielabschnitt viel vorgenommen hatte und das schnell unterstrich. In der 53. Minute gelang den Landeshauptstädterinnen der Ausgleich. Mit einem fulminanten Fernschuss traf Franziska Erdner zum 1:1. Kurz darauf drehte Schwerin die Partie endgültig. FSV-Akteurin Lena Schultz wurde auf Höhe des Elfmeterpunkts angespielt und brauchte die Kugel nur noch zum 2:1 ins Tor einschieben. Trotz des Rückstands steckten die RFC-Kickerinnen nicht auf. Sie scheiterten jedoch zu oft an ihrer schlechten Chancenverwertung. Das wurde von Schwerins Theresa Heidrich in der 84. Minute mit dem 1:3 bestraft. Mehr als der Anschlusstreffer von Anne Buhrand sprang danach für den RFC nicht heraus. „Wir haben zu viele Torchancen liegen gelassen. Mich ärgert es sehr, dass wir jetzt die Tabellenführung abgeben mussten“, war RFC-Trainer Fölsch nach der Partie angefressen.

Platznachbar SV Hafen Rostock feierte einen 3:1-Heimsieg gegen die SG GSV 04/HFC Greifswald. Lisa Schramm, Denise Dräger und Carolin Schwaß trafen. Hafen ist weiterhin Dritter.

 



J. Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Kunst, Kunst bekannt zu machen

Vor 25 Jahren wurde der Kunstverein Ribnitz- Damgarten gegründet. Ein Rückblick.