Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
RHC will Vormachtstellung im Nachwuchs

A 5sp 42 16 RHC will Vormachtstellung im Nachwuchs

Die C-Jugend des Rostocker HC sicherte dem Verein am Sonnabend schon den zweiten Landesmeistertitel.

HandballRiesenfreude herrschte am Sonnabend beim Rostocker HC (RHC). Die C-Jugend des Vereins sicherte sich mit einem überzeugenden 40:22 (22:11)-Heimsieg am letzten Spieltag der Oberliga Mecklenburg-Vorpommern gegen den VfL Blau-Weiß Neukloster die Landesmeisterschaft. Es ist der zweite Landestitel innerhalb weniger Wochen. Vorher konnte schon die B-Jugend jubeln (OZ berichtete).

„Die Arbeit der vergangenen Jahre hat sich gelohnt. Ich bin einfach nur stolz auf das Team“, freute sich Co-Trainerin und Vorstandsmitglied Bärbel Kordt, die in Vertretung von Cheftrainerin Ute Lemmel (fehlte aus privaten Gründen) als Alleinverantwortliche auf der Bank saß. „Mit dem zweiten Landesmeistertitel für eine Jugendmannschaft zeigen wir, dass der Rostocker HC an alte Stärken anknüpfen und wieder eine Führungsrolle in MV übernehmen will“, betonte RHC-Pressesprecher Olaf Meyer.

Den Grundstein für den Titelgewinn legten die Rostockerinnen schon eine Woche zuvor, als sie das Spitzenspiel beim vorherigen Tabellenführer Grün-Weiß Schwerin mit 26:20 gewannen. „Das war ein Bombenspiel in toller Atmosphäre“, beschrieb Vater Karsten Schwarz, dessen Tochter Justine während der gesamten Saison zu den torgefährlichsten RHC-Spielerinnen zählte. „In der Höhle des Löwen haben wir den Spieß umgedreht“, lobte Kordt. Das Hinspiel gegen Schwerin hatten die Rostockerinnen noch mit 27:30 verloren. Es blieb die einzige Niederlage in 16 Spielen. 15 Mal ging der Rostocker HC als Sieger vom Feld.

Gegen Neukloster setzte sich der RHC in der Ospa-Arena schnell auf 10:2 ab. Zur Pause war die Partie mehr oder weniger entschieden, Zwischenstand: 22:11. Bärbel Kordt brachte frühzeitig die zweite Garde in die Partie. Rostock blieb dennoch spielbestimmend und erzielte das eine oder andere schön herausgespielte Tor.

„Der Erfolg ist ein großer Verdienst von Ute Lemmel. Sie hat die Stärken sehr gut aus den Spielerinnen herausgekitzelt und ein echtes Team geformt“, lobten Bärbel Kordt und Karsten Schwarz gemeinsam.

Tochter Justine meinte nur: „Das Training macht großen Spaß.“ Nach dem Spiel bedankten sich die jungen RHC-Spielerinnen bei Trainern und Fans mit einem Plakat. Die Ehrung für den Landesmeistertitel nahm gleich im Anschluss HVMV-Landestrainer und Dolphins-Chefcoach Lothar Goldschmidt vor. „Danach ließen sich alle ausgiebig feiern“, sagte Pressesprecher Olaf Meyer lächelnd.

Mit dem Titelgewinn qualifizierte sich die Rostocker C-Jugend für den Cup der Landesmeister, der am ersten Maiwochenende in Berlin ausgetragen wird. Anfang Juni will sich der RHC dann mit einer gemischten A/B-Jugend für die neue Jugend-Bundesliga qualifizieren, die ab der kommenden Saison erstmals in Turnierform ausgespielt werden soll.

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Florian Silbereisen feiert großes Schlagerfest in neuer Stadthalle

Mit 3800 Gästen haben Jürgen Drews, Ben Zucker, Klubbb3, Helene Nissen und Ross Antony gestern mit Party-Hits ein Fest der guten Laune gefeiert.