Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
SVW-Reserve reist zu Turnier nach Polen

SVW-Reserve reist zu Turnier nach Polen

Volleyballer treffen auf internationale Konkurrenz.

Volleyball — Die zweite Herrenmannschaft des SV Warnemünde qualifizierte sich im vergangenen Jahr in Greifswald für ein internationales Volleyball-Turnier in Polen. Im Qualifikationsturnier setzten sich die Warnemünder damals gegen 15 weitere Teams aus Mecklenburg-Vorpommern durch.

Bei der Baltic Rally treffen die Volleyballer aus Rostock nun Anfang September auf Mannschaften aus Dänemark, Schweden, Polen, Litauen und Deutschland. Die Baltic Rally ist ein Turnier, innerhalb der Baltic Amateur Championship — einem von der EU geförderten Projekt. Zielstellung des Projektes ist die Förderung und Verstärkung der Beziehungen zwischen Amateur-Teams aus der südbaltischen Region.

Neben den Warnemündern wird auch die HSG Uni Greifswald bei der Rally antreten. Das Finalturnier der Amateur-Meisterschaften findet im polnischen Lebork statt. Vom 6. bis 8. September werden die Mecklenburger Teams die Region bei den Volleyball-Titelkämpfen vertreten.

Der SV Warnemünde II schloss die vergangene Saison als Verbandsliga-Meister ab und wird in der kommenden Saison die Titelverteidigung anvisieren.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Busunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug der Linie 23 in Rostock-Brinckmansdorf mit einer Ampel kollidiert.