Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Seawolves: Härtetest in eigener Halle
Mecklenburg Rostock Seawolves: Härtetest in eigener Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:07 06.09.2013
Sven Hellmann (M.) ist zwischen vielen Neuen ein bekanntes Gesicht beim EBC. Quelle: D. Heidmann

Basketball — Am Wochenende präsentieren sich die Seawolves des EBC Rostock im Rahmen der Saisonvorbereitung erstmals dem eigenen Publikum. Beim selbst veranstalteten Ibis-Cup hat der Regionalligist drei Wochen vor dem Start in die neue Spielzeit harte Brocken in die Ospa-Arena eingeladen. Neben den Gastgebern prüfen der dänische Erstligist Hørsholm 79ers sowie die Zweitligisten vom RSV Eintracht Stahnsdorf und SC Rist-Wedel ihre Frühform.

Die Rostocker bekommen es morgen Abend um 19.30 Uhr im Halbfinale mit den skandinavischen Gästen zu tun. Ausgerechnet Center Jens Hakanowitz wird dem EBC dabei fehlen. Der Däne, der einst selbst für Hørsholm spielte, fällt mit einer Handverletzung für das Turnier aus. Auch Dominik Breitschuh wird aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel fehlen. Coach Sebastian Wild dämpft nicht nur deshalb die Erwartungen für das Vorbereitungsturnier. „Wir haben viele neue Gesichter im Team, stecken mitten in der Integrationsphase und haben mit einigen Verletzungen zu kämpfen. Die Jungs sind nach den harten Trainingseinheiten nicht in der Verfassung, um einen realistischen Eindruck zu geben. Wir sind längst noch nicht so weit“, betont Wild.

Zuvor (ab 17 Uhr) spielt Stahnsdorf, Turniersieger des Vorjahres, gegen Rist-Wedel um den Einzug ins Finale, das dann am Sonntag um 14 Uhr ausgetragen wird. Die im Halbfinale unterlegenen Teams bestreiten am Sonntag schon ab 11.30 Uhr das kleine Finale.

Info:

www.ebcrostock.de

dh