Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Sportbuzzer-Portal pflegen und zehn Ballsätze gewinnen

Rostock Sportbuzzer-Portal pflegen und zehn Ballsätze gewinnen

Alle Fußball-Mannschaften in Mecklenburg-Vorpommern sind aufgefordert, ihr Buzzer-Profil zu pflegen.

Voriger Artikel
Anfänger begeistern Griffins-Coach
Nächster Artikel
Warnemünder Woche bleibt auf Expansionskurs

Mit neuen Ballsätzen in die Rückrunde: OZ-Sportbuzzer-Redakteur Johannes Weber mit den Bällen, die es für top-gepflegte Internetseiten zu gewinnen gibt.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Mannschaftsdaten pflegen und gewinnen. Unter diesem Motto verlost der Sportbuzzer, das Internet-Portal der OSTSEE-ZEITUNG für den Amateurfußball in Mecklenburg-Vorpommern, insgesamt zehn Ballsäcke mit jeweils neun Derbystar-Bällen und Ballpumpe. Alle Fußball-Mannschaften in MV sind aufgefordert, ihr Buzzer-Profil zu pflegen. Teams, die alle Spielernamen, Rückennummern und Position komplett eingetragen und zu jedem Spieler ein Foto auf der Sportbuzzer-Seite hochgeladen haben, melden Vollständigkeit.

Die Aktion, die von den Volks- und Raiffeisenbanken unterstützt wird, läuft bis 28. Februar. Alle Teams, die ihr Profil komplett haben (nicht schummeln, wir kontrollieren) kommen in den Lostopf. Am 2. März werden die Sieger ausgelost.


Hier geht es zum Gewinnspiel



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
DSV-Handballer spielen in Berlin zu undiszipliniert

Ohne ihren Trainer Lars Rabenhorst verlieren die Doberaner zum Rückrunden-Auftakt in der Oberliga bei der SG OSF mit 23:29